Current track
Title Artist


Karlsruher Stadtfest begeistert mehrere hunderttausend Besucher

Karlsruhe (pm/cmk) Bei goldenem Herbstwetter waren am Wochenende wieder einige Hunderttausend Besucherinnen und Besucher beim Karlsruher Stadtfest unterwegs und sorgten für eine hervorragend besuchte Innenstadt. Das Angebot des kostenlosen Nahverkehrs im Stadtgebiet am Samstag und Sonntag wurde von den Bürgen sehr gut angenommen. Mit einem großen Unterhaltungsprogramm, Live-Musik und Kleinkunst lockte das Stadtfest in die City, am verkaufsoffenen Sonntag strömten die Menschen in die geöffneten Geschäfte und der Tag der offenen Baustelle bot spannende Einblicke in die entstehende Nahverkehrswelt im Karlsruher Untergrund.

Foto: KME / Jürgen Rösner

  • Weitere Beiträge in: Karlsruhe

Besichtigung der unterirdischen Haltestelle Durlacher Tor

Rechtzeitig zum Stadtfest-Start am Samstagmorgen schaltete das Wetter noch einmal auf Spätsommer und sorgte so für ideale Bedingungen für ein rundum gelungenes Wochenende in der Karlsruher Innenstadt. Zwischen Kronenplatz und Stephanplatz bewegten sich die Menschen zu den zahlreichen Attraktionen des Karlsruher Stadtfestes. Rund 15.000 Besucher nutzen am Samstag die Gelegenheit, sich die zukünftige unterirdische Haltestelle „Durlacher Tor“ von innen anzuschauen.

Herbsthighlight in Karlsruhe

„Das Stadtfest hat sich als Herbsthighlight in Karlsruhe etabliert und ist jedes Jahr aufs Neue ein ausgesprochen vielseitiges, friedliches und buntes Fest für alle. Das freundschaftliche Miteinander von Cityinitiative Karlsruhe, KME und allen beteiligten Akteuren sowie der starke Wille, gemeinsam viel für unsere Stadt zu erreichen, ist deutlich spürbar und eine tolle Basis für rundum gelungene Veranstaltungen wie das Stadtfest“, zog Martin Wacker, Geschäftsführer der veranstaltenden KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH, ein durchweg positives Fazit. „Die Besucherinnen und Besucher waren begeistert von dem großen Unterhaltungsprogramm, das unsere regionalen und internationalen Musiker und Künstler dargeboten haben, und dank der tollen Angebote der Karlsruher Einzelhändler war insbesondere der verkaufsoffene Sonntag ein echtes Festival für die Shopping-Fans. Dass uns dann auch noch das Wetter so gewogen war, lässt sich vielleicht am besten mit dem Glück der Tüchtigen beschreiben“, so Wacker weiter.

Live-Musik, Urban-Art und Kinder-Spiele-Paradies

Live-Musik auf dem Friedrichsplatz, Urban-Art auf dem Kronenplatz, das Kinder-Spiele-Paradies „Kirchplatz Kunterbunt“ und die beeindruckenden Shows der über 20 internationalen Straßenkünstlerinnen und -künstler lockten die Menschen aus Karlsruhe und der gesamten Region in die Innenstadt und boten ein außergewöhnliches Unterhaltungsprogramm für jedermann.
Rundum zufrieden zeigte sich auch der Einzelhandel: „Das tolle Wetter und das spannende Programm des Stadtfestes haben die Menschen in Strömen in die Innenstadt und die Geschäfte gelockt! Die Karlsruher Einzelhändler sind sehr zufrieden mit dem Verlauf des verkaufsoffenen Sonntags und des ganzen Wochenendes – die Frequenz und der Umsatz haben gestimmt“, freute sich Frank Theurer, Geschäftsführer der City Initiative Karlsruhe e.V. Die Geschäfte öffneten von 13 bis 18 Uhr ihre Türen und begrüßten die Sonntags-Shopper mit Sonderaktionen und hier und da auch einem Gläschen Sekt. Diese nahmen die Angebote nur allzu gerne an und nutzen den verkaufsoffenen Sonntag zum ausgiebigen Einkaufen. Nach dem langen und erfolgreichen Festivalsommer und dem Stadtfest als Herbsthighlight arbeiten die Verantwortlichen der Stadt Karlsruhe und der KME bereits am nächsten Großereignis: Am 26. November, in gut sechs Wochen also, fällt der Startschuss für die Weihnachtsstadt Karlsruhe mit Christkindlesmarkt, Stadtwerke EISZEIT und vielen weiteren festlichen Erlebnissen.