Current track
Title Artist


Karlsruhe: Kriegsstraße wird für mehrere Wochen einspurig

Karlsruhe (pm/cmk) Autofahrer brauchen in Karlsruhe erneut starke Nerven. Weil die Kriegsstraße im Rahmen der Kombilösung umgebaut werden muss, wird die Hauptverkehrsstraße in beide Richtungen einspurig - und das für mehrere Wochen.

Foto: KASIG

  • Weitere Beiträge in: Karlsruhe

Kriegsstraße wird einspurig

Ab Montag, 27. Mai, wird die Kriegsstraße Karlsruhe im Bereich Mendelssohnplatz und Adlerstraße in beide Fahrtrichtungen einspurig geleitet. Wegen einer Vielzahl von Arbeiten wird auch die Fritz-Erler-Straße in Fahrtrichtung Süden einspurig werden, die Ausfahrt aus der südlichen Adlerstraße in die Kriegsstraße ist nicht möglich. Die Zeit der bis voraussichtlich Ende Juni und im Bereich Adlerstraße bis 6. Juli andauernden Bauarbeiten wurde nach Angaben der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH (KASIG) bewusst gewählt, um die verkehrlichen Beeinträchtigungen abzumildern. Denn: In die Bauphase fallen die Pfingstferien und ein Feiertag mit einem anschließenden “Brückentag”.

Arbeiten an Straßen, Gehwegen und Wasserleitungen

Neben dem Umbau für die Kombilösung werden auch Arbeiten an umliegenden Straßenoberflächen oder Gehwegen, sowie an Wasserleitungen zwischen der Fritz-Erler-Straße und der Kapellenstraße durchgeführt. Auslöser für die anstehenden Arbeiten im Bereich Mendelssohnplatz ist die Fertigstellung des westlichsten Blocks innerhalb des Baufelds O 2 des künftigen Autotunnels in der Kriegsstraße: Über die Tunneldecke direkt neben dem Mendelssohnplatz können jetzt zentrale Versorgungsleitungen quer unter der Kriegsstraße verlegt werden. Diese Versorgungsleitungen übernehmen dann die Funktion von Leitungen, die derzeit noch quer zum westlich benachbarten Baufeld O 3 zwischen Meidingerstraße und Mendelssohnplatz verlaufen und für den Tunnelbau dort getrennt werden müssen. Die Vorbereitungen zur Verbindung der Versorgungsleitungen wie etwa das Verlegen von Leerrohren wurden bereits in den Vorjahren erledigt – unumgänglich ist jetzt zur Verknüpfung der neuen Verbindungen das Öffnen mehrerer Stellen („Muffengruben“) in den Fahrbahnen und auf den Gehwegen.

Änderung für Fußgänger

Die Teilsperrung der Fahrbahnen rund um den Mendelssohnplatz wird aber gleichzeitig für weitere Arbeiten genutzt: So werden Schäden an der nördlichen Fahrbahn der Kriegsstraße zwischen Kapellenstraße und Fritz-Erler-Straße behoben und der Gehweg entlang der Kriegsstraße auf der Südseite des Mendelssohnplatzes zwischen Rüppurrer Straße und Kapellenstraße repariert. Westlich des Mendelssohnplatzes entsteht nach dem Verbinden der Versorgungsleitungen ein neuer Gehweg. Zudem wird an Wasserleitungen in der Fritz-Erler-Straße und der Kriegsstraße zwischen Kapellenstraße und Fritz-Erler-Straße gearbeitet. Für Fußgänger und Autofahrer bringen die Arbeiten auch Änderungen bei der Verkehrsführung mit: Fußgänger queren die Kriegsstraße ab Anfang Juni bis etwa Ende Juli wieder näher am Mendelssohnplatz über dem bereits hergestellten Tunnelabschnitt. Autofahrer finden den Wender am Mendelssohnplatz dann 50 Meter weiter westlich Richtung Ettlinger Tor.