Karlsruhe: 66-Jähriger steht unter Verdacht auf versuchten Totschlag

Karlsruhe (pol/ass) - Ein 66-jähriger Deutscher steht unter dringendem Tatverdacht, am Freitag gegen 07:30 Uhr in einer Kleingartenanlage in Karlsruhe-Hagsfeld einen anderen Mann mit einem Beil angegriffen zu haben. Das teilten die Staatsanwaltschaft Karlsruhe und das Polizeipräsidium Karlsruhe in einer gemeinsamen Pressemeldung mit.

Symbolbild: Fotolia

Was ist passiert?

Nach bisherigem Ermittlungsstand von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Kriminalpolizei Karlsruhe sollte der Geschädigte gemeinsam mit seinem Sohn das vom Tatverdächtigen genutzte Grundstück auf mögliche bauliche Mängel überprüfen. Währenddessen soll der Beschuldigte ein Beil ergriffen und hiermit in Richtung des Kopfes des 64-Jährigen geschlagen haben. Der Sohn des 64-Jährigen habe durch sein Eingreifen den Schlag abwehren und damit Schlimmeres verhindern können. In der Folge konnten Vater und Sohn den Beschuldigten zu Boden bringen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Leichte Verletzungen

Während der 64-Jährige leichte Kopfverletzungen davontrug, zog sich dessen Sohn neben einer Kopfverletzung eine größere Fleischwunde am Oberarm und mehrere Schnittverletzungen zu, die einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus bedurften.

Tatverdächtiger wird Haftrichter vorgeführt

Der Beschuldigte wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wegen des Verdachts des versuchten Totschlags dem zuständigen Haftrichter vorgeführt werden.


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank