Karlsruhe: 21-Jähriger wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag in Untersuchungshaft

Karlsruhe (pol/bo) - Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde am Samstag ein 21-Jähriger dem Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Dem Beschuldigten wird versuchter Totschlag und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

Symbolbild: Zollverwaltung

  • Weitere Beiträge in: Karlsruhe

Messerattacke nach Rauswurf aus Freudenhaus

Der beschuldigte 21-Jährige war von einem Mitarbeiter eines Etablissements in der Brunnenstraße in Karlsruhe am frühen Samstagmorgen des Hauses verwiesen worden. Hierauf soll es zu einem Streitgespräch gekommen sein, in dessen Verlauf der Afghane unvermittelt mit einem Messer in Richtung des Kopfes des 33-jährigen Geschädigten gestochen haben soll. Der Geschädigte erlitt hierdurch eine Schnittverletzung oberhalb des Auges, die im Krankenhaus behandelt werden musste. Der Beschuldigte konnte kurz nach der Tat von Polizeibeamten vorläufig festgenommen werden. Er wurde am Samstag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.


[There are no radio stations in the database]
  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank