Current track
Title Artist


Dreister Trickbetrüger gibt sich in Karlsruhe als Zeitungsausträger aus

Karlsruhe (pol/lk) Ein dreister Trickdieb hat sich am Mittwochnachmittag in Karlsruhe als Zeitungsausträger ausgegeben, Zutritt zu einer Wohnung verschafft und 190 Euro Bargeld erbeutet. Der junge Mann hatte gegen 16 Uhr an der Wohnungstür eines 78-jährigen Mannes in der Karlsruher Kronenstraße geklingelt und sich als neuer Austräger einer bekannten, kostenlosen Wochenzeitschrift ausgegeben. Er verstrickte den Rentner geschickt in ein Gespräch und verschaffte sich so Zutritt zu dessen Wohnzimmer.

Symbolbild: dnw

Betrüger gibt sich als Zeitungsausträger aus und haut Rentner übers Ohr

In der Einzimmerwohnung des 78-Jährigen verstrickte der Betrüger sein Gegenüber in ein Gespräch. Der ältere Herr äußerte im Lauf des Gesprächs, dass er die Zeitschrift künftig nicht mehr erhalten wolle. Dafür verlangte der unbekannte Täter aber eine schriftliche Notiz und wollte den Personalausweis des Mannes sehen. Zunächst wehrte sich der Bewohner noch gegen die Forderung, zog schließlich aber doch noch den Geldbeutel hervor und zeigte dem Täter seinen Führerschein. Er legte den Geldbeutel vor sich auf den Schreibtisch und drehte dem Unbekannten kurz den Rücken zu. Kurz darauf brach der vermeintliche Zeitungsausträger das Gespräch ab, verabschiedete sich und verließ die Wohnung. Erst eine halbe Stunde später bemerkte der Rentner das Fehlen seines schwarzen Ledergeldbeutels, samt Führerschein, Gesundheitskarte und 190 Euro Bargeld.

Polizei bittet um Mithilfe

Der Rentner beschreibt den Dieb als etwa 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß und schlank. Er trägt dichtes, braungelocktes, mittellanges Haar, spricht akzentfreies Hochdeutsch und war mit langer Hose und Sweatshirt bekleidet. Außerdem trug er einen schwarzen Kopfhörer um den Hals. Wer Hinweise zum Täter geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz unter 0721/666-3311 in Verbindung zu setzen.