200.000 Euro Schaden nach Dachstuhlbrand in Blankenloch

Stutensee (dpa/tk) - In Stutensee-Blankenloch ist es am Abend zu einem Dachstuhlbrand gekommen. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz, ein Bewohner wurde leicht verletzt. Der entstandene Schaden liegt bei 200.000 Euro.

Foto: EinsatzReport24

  • Weitere Beiträge in: Karlsruhe

Brandgeruch und Knallgeräusche

Am Mittwochabend um 20.24 Uhr geriet in Blankenloch der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Brand. Bewohner im ersten Stock nahmen Brandgeruch und Knallgeräusche wahr. Als sie nach dem Rechten sehen wollten, sahen sie schon die Flammen im Stockwerk über sich. Versuche das Feuer zu löschen schlugen fehl, ein Bewohner erlitt dabei eine leichte Rauchgasvergiftung. Die Bewohner flohen daraufhin aus dem Gebäude.

Offenbar technischer Defekt

Die Flammen griffen schnell auf die Holzverkleidung des Dachgeschosses und schließlich auf den Dachstuhl über. Die verständigte Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf nebenstehende Gebäude verhindern, jedoch nicht, dass der Dachstuhl sowie das 1. Obergeschoß stark beschädigt wurden. Die Brandursache dürfte nach ersten Ermittlungen auf einen technischen Defekt zurückzuführen sein. Der entstandene Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Bewohner des Hauses mussten vorübergehend anderweitig untergebracht werden.

 

 


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank