Current track
Title Artist


Brettener Schulen schon wieder wegen “Eichenprozessionsspinner” evakuiert

Bretten / Karlsruhe (pol/as) Der Unterricht fällt heute aus - der Eichenprozessionsspinner sorgt in Bretten schon wieder für Aufregung und einen Großeinsatz an zwei Schulen. Erneut reagierten Schüler allergisch, so dass es wieder Räumungsaktionen gab. Offenbar waren die Gifthärchen der Raupen in die Klassenräume gelangt. Eltern sollten ihre Kinder im Sportzentrum "Im Grüner" abholen, die Schulen werden gereinigt.

Foto: Consuelopanna / pixabay

  • Weitere Beiträge in: Karlsruhe

Schon wieder Großeinsatz der Brettener Rettungskräfte 

Erst am Freitagmittag mussten zwei Schulen in der Brettener Max-Planck-Straße wegen des “Eichenprozessionsspinners” evakuiert werden. Am Montagvormittag waren wohl erneut knapp 30 Schüler der Realschule von den giftigen Brennhaaren des Insekts betroffen. Ein Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungsdienst war im Schulzentrum “im Grüner” im Einsatz. Die Kinder zeigten allergische Reaktionen auf die Raupen und werden vorsorglich ärztlich betreut.

Heute kein Unterricht mehr im Brettener Schulzentrum “Im Grüner”

Vier Kinder hyperventilierten, wohl wegen der entstandenen Aufregung und wurden für kurze Zeit gar ohnmächtig. Alle Schüler der beiden Schulen wurden in die Sporthallen gebracht. Eltern sollen – soweit möglich – ihre Kinder im Sportzentrum “im Grüner” abholen. Für heute ist der Schulbetrieb eingestellt.

Stadt Bretten richtet Notfall- und Krisen-Hotline ein

Alle Schüler werden durch die Lehrer betreut, bis sie abgeholt werden. Die Stadt Bretten hat unter 07252/921 921 eine Notfall- und Krisen-Hotline für Eltern und Betroffene eingerichtet. Ursache für die erneuten allergischen Reaktionen könnte sein, dass die Härchen der Eichenprozessionsspinner durch den Wind in die Schule und Klassenräume geweht wurden. 

Unklar, wann der Unterricht weiter geht

Ob die beiden Schulen am Dienstag wieder öffnen, ist im Moment noch unklar. Einer Stadtsprecherin zufolge soll eine Spezialfirma sämtliche Klassenzimmer reinigen. Zwei Exemplare der Raupe seien auf dem Schulgelände gefunden worden, allerdings keine Nester. 

Das macht Eichenprozessionsspinner so gefährlich

  • Die sogenannten “Brennhaare” können allergische Reaktionen hervorrufen, wenn sie an Haut, Augen oder in die Atemwege kommen.
  • Die Betroffenen klagen dann über Juckreiz, Bindehautentzündungen oder sogar Atembeschwerden.
  • Je allergischer ein Mensch, desto stärker die Reaktion.
  • Die federleichten Härchen können über hunderte Meter durch die Luft gewirbelt werden.