Indoor-Meeting 2021: Keine Fans in der Halle, dafür überall auf der Welt

Karlsruhe (pm/msch) - Diesen Freitag steigt in Karlsruhe das Indoor-Meeting. Über 120 Leichtathleten gehen in diesem Jahr in der Karlsruher Europahalle an den Start - allerdings vor leeren Rängen, denn Zuschauer sind wegen Corona in der Halle nicht erlaubt. Hier verraten wir Ihnen, wie sie die Athleten trotzdem live sehen können.

Foto: KME/Andreas Arndt

Karlsruhe neben namhaften Städten

Trotz der Pandemie geht in Karlsruhe auch im Jahr 2021 wieder ein Sportevent der Extraklasse über die Bühne. Über 120 Leichtathleten nehmen am heutigen Freitag am Indoor-Meeting teil. Das Leichtathletik-Event, das bereits seit 2016 in Karlsruhe stattfindet, ist Teil der World Athletics Indoor Tour und gilt als eines der bedeutendsten Hallen-Meetings weltweit. Karlsruhe reiht sich mit der Ausrichtung des Turniers in die Reihe namhafter Städte wie Boston, New York oder Madrid ein.

Strenges Sicherheits- und Hygienekonzept

Aufgrund der Pandemie erfordert die Ausrichtung des Events ein eigenes Sicherheits- und Hygienekonzept. Wie im gesamten Profisport gibt es auch beim Indoor-Meeting Karlsruhe das Konzept einer sogenannten "Blase". Das bedeutet, dass alle Menschen, die entweder Halle, Athletenhotel oder Produktionsbüro betreten, zuvor negativ auf Corona getestet werden mussten. "Wir arbeiten hierzu mit einem professionellen Team mit entsprechender Erfahrung im Profisport zusammen", so Thomas Sauer, Verantwortlicher für das Hygiene- und Nachverfolgungskonzept beim Indoor-Meeting 2021. Hinzu kommen pandemiekonforme Wegeführungen, sowie die Auslagerung bestimmter Bereiche in umliegende Gebäude.

Keine Zuschauer in der Halle erlaubt

Doch im Vergleich zu den Vorjahren wird es noch weitere Änderungen geben. So wird das Meeting nicht wie in den letzten Jahren üblich in der Messe Karlsruhe, sondern wieder in der Europahalle stattfinden. Außerdem sind in der Halle keine Zuschauer erlaubt. Das Event wird allerdings in vielen Regionen dieser Welt live über den Fernseher zu verfolgen sein. "Die internationalen TV-Rechte sind vom Weltverband bereits vergeben, Karlsruhe wird wieder in aller Welt präsent sein", erklärt Martin Wacker. Er ist Geschäftsführer der ausrichtenden Karlsruhe Marketing und Event GmbH.

Von zu Hause via Livestream dabei

Auch die Fans aus der Region können die Sportlerinnen und Sportler beobachten, wenn sie am Freitag Höchstleistungen vollbringen - und zwar kostenlos! Das Leichtathletik-Event wird auf der Website des Indoor-Meetings live gestreamt.


blank

Dieser Link verweist auf eine externe Seite. Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung des externen Anbieters.