Current track
Title Artist


30 Jahre ZKM Karlsruhe: Das gibt es auf dem Jubiläumsfestival zu entdecken

Karlsruhe (ass) Seit 30 Jahren gibt es nun das Karlsruher Zentrum für Kunst und Medien. Das wird gefeiert: Das Jubiläumswochenende findet vom 04. bis zum 06. Oktober im ZKM statt. Die Ausstellung "Writing the History of the Future" zeigt die Hauptwerke der weltweit einzigartigen Medienkunstsammlung. Dazu gibt es das ganze Wochenende ein Programm, das chronologisch die wichtigsten Etappen der letzten 30 Jahre präsentiert. 

Foto: Onuk Fotostudio

Was ist in den letzten 30 Jahren passiert?

1989 wurde das ZKM von Karlsruher Bürger*innen gegründet. Das Ziel war es Kunst und Technologie zusammenzuführen. Seit Gründung begleitet das Museum die Veränderung der digitalen Kultur und behandelt in seinen Ausstellungen aktuelle Themen, um die Besucher auf Probleme und Hintergründe aktueller Entwicklungen aufmerksam zu machen. Heutzutage gilt das Zentrum auf der ganzen Welt als Impulsgeber für den digitalen Wandel. 

“Writing the History of the Future” – Die Sammlung des ZKM

In der Jubiläumsausstellung zeigen über 500 Werke die Vielfalt der Künste im medialen Wandel. Im 20. Jahrhundert kam es zu einer radikalen Transformation des Bildes durch die Medien. Fotografie, Film, Fernsehen und das Internet haben das Verhältnis von Künstler, Betrachter und Werk neu bestimmt. 

Das Jubiläumsprogramm

Das ganze Wochenende lang finden alle 30 Minuten Kurzführungen durch die verschiedenen Ausstellungen und hinter die Kulissen statt. Das dreitägige Programm beginnt mit der “Adaption von Poème symphonique”, einer Komposition für 100. Danach folgt eine Begrüßung und Einleitung durch Peter Weibel (künstlerisch-wissenschaftlicher Vorstand) und Henning Rickmann (Vorsitzender der Fördergesellschaft). Es wird über die Entstehung, die Gründung und die Entwicklung des ZKM gesprochen. Verschiedene Workshops werden angeboten und einige Filme wird es zu sehen geben. Der Eintritt ist frei.