Urlaub im Ferienhaus – nicht ohne meinen Hund

(Anzeige) - Verreisen macht Spaß. Doch für Hundebesitzer stellt sich oftmals die Frage: Was mache ich mit meinem besten Freund? Denn Hunde sind in Ferienunterkünften häufig nicht willkommen. Nicht so in Dänemark. Viele der gemütlichen Ferienhäuser laden Hündchen samt Besitzer zu einem abwechslungsreichen Urlaub am Meer ein. Hier kann man mit seinem Vierbeiner auf der Sonnenterrasse entspannen, ein Bad im Meer nehmen oder sich im Hundewald austoben. Nicht umsonst ist Dänemark eins der beliebtesten Reiseziele für deutsche Touristen. Was das Land so hundefreundlich macht, verraten wir in diesem Ratgeber.

Foto: Symbolbild

Zusammen Meer erleben

Dänemark hat etwas ganz besonderes: eine traumhafte Natur und viel Platz. Platz zum Toben, Spielen und Ruhe genießen. An fast allen Stränden des Landes sind Hunde willkommen. So können Sie lange Strandspaziergänge unternehmen, durch die malerischen Dünen tollen oder gemeinsam in die erfrischenden Wellen springen. Im Land der tausend Inseln liegt kein Ort weiter als 52 km vom Meer entfernt. Da findet jeder seinen Lieblingsstrand!

In der nördlichen Stadt Skagen gibt es ein besonderes Naturspektakel zu bestaunen: Hier trifft die tosende Nordsee auf die glasklare Ostsee. Ein beliebtes Ausflugsziel, um ein schönes Erinnerungsfoto mit seinem Vierbeiner zu schießen.

Für Action ist gesorgt

Wenn es etwas mehr Action sein darf, laden über 200 Hundewälder, wie etwa der Oksby Hundewald bei Blåvand, zum Toben ein. Das 19 Hektar umfassende Waldgebiet mit dichten Wäldern, Böschungen und kleinen Bächen hält die Vierbeiner auf Trab.

Übrigens darf das berühmte und sehenswerte LEGOLAND in Billund auch mit Hund besucht werden, sofern dieser an der Leine geführt wird.

Das sollte man beachten

In der freien Natur gilt in Dänemark grundsätzlich Leinenpflicht. Im Winterhalbjahr von Oktober bis März dürfen die geliebten Vierbeiner jedoch an fast allen Stränden frei herumlaufen. Für die Einreise wird lediglich der EU-Heimtierausweis des Tierarztes benötigt. Darauf muss eine gültige Tollwutimpfung verzeichnet sein. Wenn der Hund zudem einen Identifikationschip trägt, steht einem Urlaub in Dänemark nichts mehr im Weg.

Hundefreundliche Unterkünfte

Damit ein Urlaub rundum gelingt, ist eine gute Unterkunft entscheidend. Dänemark ist wie kein anderes Land für seine gemütlichen Ferienhäuser bekannt viele heißen Hunde willkommen und das sogar ohne Aufpreis. Auf den großen Grundstücken können sich die Vierbeiner austoben, während es sich die Besitzer auf der Terrasse mit einem Buch gemütlich machen. Kleine Ausreißer werden dank eingezäuntem Grundstück im Zaum gehalten. Da viele hundefreundliche Ferienhäuser oft nur einen Steinwurf vom Strand entfernt liegen, steht spontanen Spaziergängen ans Meer nichts im Weg.

Das Beste: Dank Whirlpool, Sauna und gemütlichem Kamin kommt auch in den Wintermonaten dänische Hygge und Urlaubsstimmung auf. So wird der Urlaub im Ferienhaus in Dänemark mit Hund zu jeder Jahreszeit zu einem besonderen Erlebnis.


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank