Schulbau in Haiti – Karlsruhe macht’s möglich

 Karlsruhe (pm/mt) - Wie wir seit März vergangenen Jahres bis heute – bedingt durch die Corona-Pandemie – erleben, funktioniert eine Solidargemeinschaft nur im gegenseitigen Geben und Nehmen. Menschen brauchen unsere Hilfe ganz besonders in einem geografisch betrachtet extrem verwundbaren Land wie Haiti: das ärmste Land der westlichen Welt. Durch wirtschaftliche Schwäche, politische Instabilität und häufige Naturkatastrophen leben 80 % der Bevölkerung unterhalb der nationalen Armutsgrenze. Nur 55 % der Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren besuchen die Schule. In ländlichen Regionen gibt es kaum eine Möglichkeit, das Abitur zu machen. Aber die Haitianer wissen, dass nur eine gute Schulbildung den Ausweg aus der Armutsfalle ermöglicht.

Foto: nph Kinderhilfe Lateinamerika e. V.

Das Schulbauprojekt in Haiti

Die nph Kinderhilfe Lateinamerika engagiert sich seit mehr als 40 Jahren in den Bereichen Bildung, Armutsbekämpfung und nachhaltiger Nachbarschaftsentwicklung in Lateinamerika. Eines der aktuellen Projekte ist der Ausbau der „St. André-Schule“ in Fond-des-Blancs im Süden Haitis. Rund 250 weitere Schülerinnen und Schüler haben dann die Chance, die Schule zu besuchen und einen Abschluss zu machen – bis hin zum Abitur. Dieser hurrikan- und erdbebensichere Ausbau war von Beginn an geplant und soll nun mithilfe von Spenden aus Karlsruhe realisiert werden. Schulträger ist die haitianische gemeinnützige St. Luc-Stiftung (Fondation St. Luc). Die Kosten für den Bau werden sich auf circa 220.000 Euro belaufen. Der Rohbau soll bereits im September 2021 fertiggestellt sein.

Perspektive auf ein besseres Leben durch Bildung

Für die Kinder, die derzeit die 8. Klasse besuchen, liegt gerade sehr viel Hoffnung darin, auch nach der 9. Klasse die St. André Schule weiter besuchen zu können. Doch das ist nur möglich, wenn die Schule ausgebaut wird. Der 15-jährige Guy-Richard möchte nicht über das Szenario nachdenken, wenn ein weiterer Schulbesuch nicht möglich wäre: "Das wäre sehr furchtbar für mich und meine Mutter wäre sehr unglücklich – meine ganze Familie wäre traurig. Ich bete zu Gott, damit er mir hilft, meine Schulzeit nach der 9. Klasse fortführen zu können." Eine Schule wie die St. André Schule ist so viel mehr als eine Bildungsstätte. Neben dem Lehrstoff werden dort Werte und Hoffnung vermittelt und eine Gemeinschaft gelebt. Außerdem bieten stabile Gebäude den Menschen in Haiti Schutz und Zuflucht vor Naturkatastrophen. Immer wieder wird das Schulgebäude als Schutzraum genutzt und rettet so Leben. 

Hilfe zur Selbsthilfe

Bildung ist ein wichtiger Baustein, um Menschen Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen und sie dabei zu unterstützen. Denn wenn viele Menschen einen kleinen Beitrag leisten, kann gemeinsam Großes bewirkt werden. In diesem Falle zum Beispiel: eine Schule in Haiti zu bauen! Wenn nur jede/r Karlsruher*in einen Euro geben würde, wären die Baukosten bereits gedeckt. Jede/r kann etwas tun, damit unsere Welt ein klein wenig besser wird und Menschen, denen es nicht so gut geht, nicht vergessen werden.


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank