Current track
Title Artist


Las Vegas: Eine Stadt der ständigen Veränderung

Wer mit einem Abstand von einigen Jahren wieder einmal Las Vegas besucht, kann meist wieder auf Entdeckungstour gehen. Die Glücksspiel-Metropole verändert sich wie kaum ein zweiter Ort in den USA ständig und sorgt deshalb für immer teurere und aufwändigere Hotels, Erlebnisse, Casinos, Clubs und Co. Und selbst im Sport ist Las Vegas ungehalten auf dem Vormarsch.

Foto: Pexels.com

Wer Luxus will, muss zahlen

Betway Infografik

Wenige Städte strahlen weltweit einen solchen Glanz und Luxus aus wie Las Vegas. Dabei war die mitten in der Wüste von Nevada gelegene Großstadt bei Weitem noch nicht so lange ein touristisches Zentrum wie sie heute erscheint. Zwei Millionen Menschen leben laut Klett heute im Großraum der Stadt, während es im Mai 1905 noch rund 800 waren. Insbesondere der Las Vegas Strip ist heute der Inbegriff der Unterhaltungsindustrie in aller Welt. Es glitzert, es glänzt und es werden zum Teil extreme Preise aufgerufen.

Die rapide in die Luft geschossene Stadt hat vor allem in puncto Hotels viel zu bieten. Suiten mit viel Platz, individuellen Kunstwerken, unterschiedlichen Badezimmern und vielem mehr – in Las Vegas ist das Alltag. Die oben in Form einer Infografik abgebildete Recherche von Betway beweist, wie viel der Luxus inmitten Nevadas wirklich wert ist. Eine 950 Quadratmeter Suite ist im Caesars Palace für 31.441 Euro zu haben. Etwas günstiger wird es bei der Konkurrenz: Die Penthouse Suite im Treasure Island war beispielsweise für 1.797 Euro pro Nacht zu reservieren. Das klingt im direkten Vergleich fast wie ein Schnäppchen.

Unterhaltungsmöglichkeiten sind in Las Vegas endlos

Foto: Pexels.com

In ganz Las Vegas entwickelten sich neben den vielseitigen Hotels vor allem die Unterhaltungsmöglichkeiten. Es beginnt beim Sport, da seit 2017 erstmals wieder ein Profisportteam aus einer der großen vier US-Ligen in Vegas spielt. Die Vegas Golden Knights sind ein Eishockeyteam, das gleich in seiner ersten Saison die Endspielserie um den Stanley Cup erreichte. Die Spiele sind selbst in der Saisonvorbereitung sehr beliebt, sodass Einheimische und Touristen gleichermaßen gespannt den Profisport ansehen und sich schon bald auf das nächste Team freuen dürfen.

Die Aktivität Nummer eins in Las Vegas sind jedoch nach wie vor die Casinos, die oftmals direkt mit einem Luxushotel verbunden sind. Sie ermöglichen ihren Gästen einen besonders entspannten Abend, da nicht erst ein Taxi zum Zimmer bestellt werden muss. Das Spiel findet an demselben Ort statt, wo man auch schläft. Dazu kommen die Clubs mit vor allem aktuell bekannter Partymusik und vielen Outdoor-Poollandschaften. Und wer weiß, wie Las Vegas in zehn Jahren aussehen wird. Die Stadt entwickelt sich immer weiter und weiter.