Diäthelfer – was bringen sie wirklich? - die neue welle

Diäthelfer – was bringen sie wirklich?

(Anzeige) Abnehmen ist der Wunsch vieler. Für die meisten soll es auch noch besonders schnell gehen. Allerdings ist es häufig gar nicht so einfach, effektiv und zügig Gewicht zu verlieren. Hier kommen Diäthelfer ins Spiel. Ob sie wirklich helfen und was man genau unter Diäthelfer versteht, zeigt dieser Artikel.

Bild: unsplash.com Nutzer: Diana Polekhina

Was sind Diäthelfer?

Unter Diäthelfern versteht man Hilfsmittel, die eine Diät oder das Vorhaben abzunehmen unterstützen sollen. Oftmals handelt es sich dabei um bestimmte Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel. Sie sollen die Fettverbrennung ankurbeln und dabei helfen, schneller Gewicht zu verlieren.

Diäthelfer als Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich besonders großer Popularität. Sie sind einfach einzunehmen und in den Alltag zu integrieren. Dabei gibt es verschiedene Ausführungen, welche unterschiedliche Ziele verfolgen. Während einige Diäthelfer zu einem schnelleren Sättigungsgefühl beitragen sollen, helfen andere bei der Fettverbrennung oder kurbeln den Zuckerstoffwechsel an.

Je nach Diät mag ein anderer Diäthelfer sinnvoll sein. Auch das Ziel und individuelle Schwierigkeiten spielen bei der Wahl eine Rolle.

Wie viel bringen Diäthelfer?

Diäthelfer gelten als beliebte Hilfsmittel für jeden, der abnehmen möchte. Wer auf hochwertige Produkte mit gesunden Inhaltsstoffen setzt, kann auch einen positiven Effekt verspüren. Wichtig ist jedoch, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten und ausreichend Sport zu treiben. Es hilft nichts, nur Diäthelfer zu sich zu nehmen und ein ungesundes Essverhalten an den Tag zu legen und keine Kalorien zu verbrennen.

Diäthelfer sind das, was der Begriff schon sagt: Sie helfen und haben lediglich eine unterstützende Funktion. Somit sollte man sich niemals vollständig auf solche Nahrungsergänzungsmittel oder Lebensmittel verlassen. Besser ist es, eine funktionierende Diät durchzuführen und auf einen gesunden Lebensstil zu achten. In der Kombination können Diäthelfer zu willkommenen Effekten führen.

Bei Diäten ist es besonders wichtig, dass man nicht blind irgendwelchen Trends hinterherjagt. Besser ist es, eine gesunde Diät zu wählen, die weder auf radikalem Verzicht aufbaut, noch sonst irgendwie dem Körper schadet.

Lebensmittel als Diäthelfer

Nicht nur Nahrungsergänzungsmittel können als Diäthelfer eingesetzt werden. Es gibt auch viele Lebensmittel und Rezepte, die damit angepriesen werden, das Abnehmen zu unterstützen. So gelten diverse Suppen und Eintöpfe als effektive Mittel, um bei einer Diät zu helfen.

Bei Lebensmitteln hat man die Wahl: Es gibt viele Hersteller, die bereits fertige Speisen produzieren, welche als unkomplizierte Diäthelfer konsumiert werden können. Alternativ stellt man sich selbst an den Herd und zaubert leckere Gerichte, die nicht nur satt machen, sondern auch beim Abnehmen helfen.

Beliebte Zutaten sind Hülsenfrüchte, da diese jede Menge Ballaststoffe enthalten. Dadurch ist es möglich, Heißhungerattacken zu widerstehen, welche schädlich für die bisher erzielten Abnehm-Erfolge sein können. Ebenfalls ballaststoffreich sind Leinsamen, Kleie und Vollkornprodukte. Durch ein Aufquellen im Magen sind sie gut verträglich und leicht verdaulich. Zudem tragen sie nicht zu einem unangenehmen Völlegefühl bei.

Ebenfalls beliebt sind Proteine. Denn wer Kalorien verbrennt, benötigt Lebensmittel, die den Stoffwechsel in Schwung halten und bei der Fettverbrennung halten. Gesunde Ernährungsformen wie die Mittelmeerdiät setzen vor allem auf Hülsenfrüchte sowie mageres Fleisch und Fisch, um den Eiweißbedarf zu decken.

Gerne greifen Betroffene auch zu Algen. Sie sind in der deutschen Küche recht selten, aber nicht gänzlich unbekannt. Sie sorgen vor allem in einer Suppe für einen angenehmen Geschmack. Da Algen reich an Vitamin B und C sind, wird das Immunsystem gestärkt. Zudem haben sie eine sättigende Wirkung und enthalten Jod, welches für einen gesunden Stoffwechsel essenziell ist.

Eine wahre Power Fruit, wenn es um Diäthelfer geht, ist die Ananas. Sie enthält das Enzym Bromelain, welches ein Stoff ist, der verdauungsfördernd und gleichzeitig entwässernd wird. Zudem gibt es Studien, die belegen, dass der regelmäßige Konsum von Ananas dabei helfen kann, dass sich Muskeln schneller zeigen. Der Grund: Das Hormon Bradykinin wird ausgebremst.

Diäthelfer als Nahrungsergänzungsmittel: Was sollte man beachten?

Wem das Kochen von Gerichten als Diäthelfer zu aufwendig ist, kann zu fertigen Nahrungsergänzungsmitteln greifen. Diese gibt es oft in Form von Pulvern, die in Joghurt oder ein Glas Wasser eingerührt werden können. Das macht sie praktisch in der Verwendung und man kann sie flexibel einsetzen.

Was man dabei jedoch beachten sollte, ist die Zusammensetzung der Nahrungsergänzungsmittel. Diäthelfer sollten so natürlich wie möglich sein und daher keine synthetischen, sondern natürliche Inhaltsstoffe beinhalten. Darüber hinaus ist es von Vorteil, wenn ein Produkt klinisch geprüft ist. So kann man sich bei der Einnahme sicher sein, dass es sich nicht um ein schädliches Präparat handelt.

Fazit

Diäthelfer können bei einer Diät Unterstützung bieten und dabei helfen, schneller und effektiver Gewicht zu verlieren. Dabei sollte man immer darauf achten, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Rein durch Diäthelfer ist keine Gewichtsabnahme möglich. Es gibt sowohl Nahrungsergänzungsmittel als auch Lebensmittel. In jedem Fall sollten Betroffene auf natürliche Wirkstoffe achten.


[There are no radio stations in the database]
  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank