Mythen rund um das Online Gaming

(Anzeige) - Es ist immer das Gleiche: Wenn eine Sache gerade richtig gehypt und groß wird, tauchen plötzlich vermehrt die wildesten Gerüchte und Mythen auf. Denn ein „großes Ding“ bedeutet immer auch eine große Zahl an Zuhörern, egal, was man sagt. Und wie die Menschen nun mal so sind, wollen nicht alle nur mit Fachwissen glänzen…

Foto: Symbolbild/Pixabay

  • Weitere Beiträge in: Gaming

Je größer Online Gaming wurde, desto mehr Mythen entstanden

So verschieden, wie wir Menschen sind, so verschieden sind auch unsere Intentionen, und so lässt sich oft im Nachhinein gar nicht mehr rekonstruieren, wer warum was sagte, dass dann… über viele Ecken und Kanäle, sich zu einem Gerücht entwickelte. Und einige, wenige Gerüchte schaffen es, so bekannt zu werden, dass aus ihnen schlussendlich sogar ein Mythos wird. Ganze Armeen von Forschern beschäftigen sich mit dem Entstehen von Mythen, aber darum wollen wir uns heute nicht kümmern. Wir wollen gemeinsam einen Blick auf die bekanntesten Mythen im Online Gaming werfen und überprüfen, ob – und wenn ja, wieviel – Wahrheit in ihnen steckt.

Auch beim Online Gaming gibt es Mythen, die in die Sendung „X-Factor“ mit Jonathan Frakes passen würden

Denn manche Dinge klingen absolut unglaubwürdig, aber sind doch die reine Wahrheit. Kennen Sie noch die Mystery-Serie „X-Factor: Das Unfassbare“ mit Jonathan Frakes? Wo „angeblich“ die verrücktesten Dinge wahr gewesen sind? Würde er Ihnen jetzt einen Online Gaming Mythos erzählen, denken Sie, Sie könnten erraten, ob dieser wahr oder erfunden ist? Stellen Sie sich vor, ein Geheimnislüfter erzählt Ihnen von einer unglaublichen Entdeckung, die er gerade im Internet gemacht hat.

Eine Entdeckung, die Ihm niemand glauben wird, die aber, so behauptet er, die volle Wahrheit ist. Beim Surfen ist er auf eine Website gestoßen, wo man einfach so einen Gratis Bonus ohne Einzahlung geschenkt bekommt, mit dem man in einem Online Casino zocken kann. Und er sagt, Sie können diese Möglichkeit jetzt auf der Stelle ebenfalls nutzen. Würden Sie ihm glauben? Doch er geht noch einen Schritt weiter und behauptet allen Ernstes, dass Sie auch 70 Freispiele bekommen können. Beides wohlgemerkt, ohne auch nur einen einzigen Cent eingezahlt zu haben.

Wahr oder falsch? Stimmt dieser Mythos? Und die Antwort auf diesen Mythos ist... Solche Websites gibt es wirklich. Bonusaktionen, die oft nur wenige Tage laufen oder nur einer stark limitierten Anzahl von Menschen zugänglich gemacht werden. Werfen wir nun also einen Blick auf Mythen, die man nicht so einfach in wahr oder falsch unterteilen kann.

Der Mythos um die digitalen Güter

Einer der klassischen Mythen, der sich über viele, viele Jahre gehalten hat und der sich gerade jetzt in der Hochphase der Kryptowährungen als absolut falsch herausstellte, ist der Mythos, dass niemand für digitale Güter in Online Spielen echtes Geld ausgeben würde. Jedenfalls nicht in nennenswerter Menge. Diesem Mythos zugrunde liegt der Grundgedanke, dass digitale Güter doch nur aus Pixeln bestehen und ihre Herstellung (nach der einmaligen Programmierung) also nichts kostet. Da sie nicht real existieren, haben sie auch keinen realen Gegenwert.

Eines der frühesten Beispiele, das oft belächelt wurde, ist Second Life. Eine vollständige digitale Welt, ein zweites (virtuelles) Leben. Dort gibt es an jeder Ecke Shops, die vom eigenen (digitalen) Haustier bis zu Designer-High-Heels alles und in jeder Preisklasse verkaufen. Rein digitale Güter, ohne jeden Sinn oder Funktion, außer – die Besitzer glücklich und stolz zu machen. Und genau hier liegt auch der große Denkfehler, der diesen längst überholten Mythos auslöste: Menschen zahlen gerne und viel für ihr Glück, oder um auf etwas stolz zu sein.

Nicht nur der Bitcoin ist ein digitales Wertobjekt – es können auch ganz andere Dinge sein

Wenn das in einem Online Spiel wie GTA Online, einem der größten Online Games aller Zeiten, ein Spezial-Truck mit Raketenwerfer auf der Laderampe ist. Wenn es das ist, was der Spieler begehrt, dann zahlt er dafür echtes Geld.  Und wenn man sich überlegt, wie viele Milliarden inzwischen täglich in Kryptowährungen wie Bitcoin investiert werden, dann ist klar: Dass Menschen für digitale Güter nicht bezahlen werden, dieser Mythos ist überholt. Vielleicht investieren Sie ja demnächst auch in eine dreifarbige Seidenschleife für Ihren digitalen Chihuahua? Oder in einen vergoldeten Lamborghini mit dem Schriftzug Ihres Namens darauf?

Noch ein Mythos hat sich außergewöhnlich lange und hartnäckig in großen Teilen der Bevölkerung gehalten, obwohl er schon seit etlichen Jahren widerlegt war. Der Mythos, als Profi-Gamer kann man nicht reich werden – und eSports-Profi sei kein ernstzunehmender Beruf.

eSports-Profisportler? Früher war das ein Mythos – und ist es in manchen Kreisen noch heute

Und ja, dieser Mythos kursierte nicht etwa vor 15 Jahren, sondern auch bis vor wenigen Jahren noch in großen Teilen der Bevölkerung – und mit Sicherheit bis heute in gewissen Kreisen. Dass die eSport- und Online Gaming Profis in Asien Kultstatus genießen, ist hier lange Zeit völlig ignoriert worden. Zu groß war wohl die Angst, alle Kids würden nun als Traumjob „Profi-Gamer“ haben. Und wir würden bald nur noch aus einer Gesellschaft von zwischen leeren Pizzakartons verwahrlosten Nerds bestehen, deren einziges soziales Leben über den Bildschirm stattfindet.

Nun, das soziale Leben fand tatsächlich einige Zeit lang über den Bildschirm statt – allerdings hatte daran nicht der eSport-Virus Schuld, sondern das Coronavirus. Mehr Wahrheit kann man diesem Mythos allerdings auch beim besten Willen nicht mehr andichten, denn heutzutage berichtet sogar die Sport-Sendung bzw. Sport-Sparte von Sat.1, nämlich RAN, von eGaming Sport-Events, und überträgt diese sogar live. Und auch wenn man das Einkommen von einem Online Erstligisten mit einem Real-Life-Drittligisten vergleicht, kommt der Online Erstligist mit Sicherheit besser bei weg.

Mythen entstehen leicht – und halten sich oft hartnäckig

Dass wegen dem Boom im eSport der Bau neuer Stadien entfällt und die Baufirmen reihenweise pleitegehen, weil niemand mehr Formel-1-, Football-, oder Fußball-Stadien braucht, ist ein Mythos, den es noch nicht gibt – aber wir können ihn ja mal in die Welt setzen. Als kleines Experiment zur Verbreitung von Mythen über Online Gaming.

Das war natürlich nicht ernst gemeint, wir wollten nur mal aufzeigen, wie solche Mythen entstehen können. Also, betreiben Sie bitte keine Schindluder, fahren Sie lieber eine Runde mit Ihrem digitalen Monster-Truck um den Block, plündern Sie geheime Casino-Websites aus oder baden Sie wie Dagobert Duck in digitalen Kryptowährungen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei.


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank