Current track
Title Artist


Betsson trotzt der Pandemie mit Rekordumsätzen

Betsson hat seine Zwischenbilanz für 2020 vorgelegt und dabei auf die höchsten Umsätze der Unternehmensgeschichte hingewiesen. Der in Stockholm börsennotierte Glücksspielkonzern hat sein schnelles Handeln im März herausgestellt.

Foto: iGaming Content Services

  • Weitere Beiträge in: Gaming

Änderungen im Angebot

Pontus Lindwall, Präsident und CEO von Betsson, meint dazu: "Wir haben schnell reagiert und Änderungen in unserem Angebot vorgenommen. Ich bin besonders froh über die starken Ergebnisse im Segment Casino. Die Umsätze bei den Sportwetten sind wie erwartet am Ende des zweiten Quartals von der Pandemie beeinflusst worden. Unser Unternehmen ist dennoch finanziell solide aufgestellt, um diese Auswirkungen auffangen zu können."

Für das zweite Quartal 2020 legte Betsson die folgenden Ergebnisse vor:

  • Gesamtumsatz: SEK 1,532 Milliarden (2019: SEK 1,277 Milliarden; 20% Anstieg)
  • Umsatz Online Casino: SEK 1,286 Milliarden (2019: SEK 900 Millionen; 20 % Anstieg)
  • Umsatz Sportwetten: SEK 226 Millionen (2019: SEK 341 Millionen; 34 % Rückgang)

Die Zahlen für das laufende Jahr 2020 (erstes und zweites Quartal) sind wie folgt:

  • Betriebsgewinn: SEK 478 Millionen (2019: SEK 452 Millionen; 6 % Anstieg)
  • Reingewinn: SEK 422 Millionen (2019: SEK 400 Millionen; 5 % Anstieg)

Weiterhin Vorsichtig

Trotz dieser stabilen Performance ist das Betsson-Management weiterhin vorsichtig, denn in mehreren Schlüsselmärkten stehen einige Änderungen bei der Regulierung an. Ab dem dritten Quartal 2020 sieht sich Betsson höheren Steuerzahlungen in Dänemark, einem Verbot von Zahlungsdienstleistern in Norwegen sowie einem vorübergehenden Verbot von Online Glücksspiel in Lettland ausgesetzt.

Sorgen am Heimatmarkt Schweden

Die größten Sorgen bereitet dem Management allerdings der Heimatmarkt Schweden. Die schwedische Regierung hat vorläufige Schutzbestimmungen für Neu- und Bestandskunden in Online Casinos angeordnet. So sind ab Juli bis Jahresende 2020 ein Einzahlungslimit von SEK 5.000 pro Woche sowie ein Willkommensbonus von maximal SEK 100 vorgesehen. Lindwall kommentiert zu den kommenden Herausforderungen: "Einige Regierungen haben während der Pandemie sofortige und vorläufige Restriktionen vorgenommen und beispielsweise das Glücksspiel online oder offline verboten oder Einschränkungen beim Marketing eingeführt."

Langfristig im Geschäft bleiben

"Zu Beginn des dritten Quartals, als die meisten Länder ihre coronabedingten Beschränkungen entfernt hatten, hat Schweden leider neuerliche Restriktionen für Online Casinos eingeführt. Dies geschah ohne empirische Grundlage. Als Folge dieser Maßnahme werden noch mehr Kunden außerhalb der schwedischen Regulierung spielen", so Lundwall weiter. "Der unmittelbare Ausblick ist naturgemäß unsicher. Allerdings befindet sich Betsson in einer guten Verfassung und wir haben vor, langfristig im Geschäft zu bleiben. Unsere urheberrechtlich geschützte Technologie ist ein strategischer Vorteil. Unsere Marktdiversifizierung und unsere starken Finanzen sorgen dafür, dass wir vor Marktfluktuationen gerüstet sind. Deswegen bin ich optimistisch über die Zukunftsaussichten von Betsson", schlussfolgert Lindwall.