Current track
Title Artist


Rock’n Roll-Kabarett am 9. März mit Michael Krebs auf der klag-Bühne in Gaggenau

Er gehört zu den beliebtesten Musik-Kabarettisten Deutschlands: Michael Krebs ist auf Tour und kommt am 9. März um 20 Uhr auch in die klag-Bühne nach Gaggenau. Drive gepaart mit Wortwitz. Songs wie "Das Mädchen von der Jungen Union", "Grundschullehrerin“ oder "Leude"gehen einem nicht mehr aus dem Ohr.  Wer auf seinem Stuhl sitzen bleibt, ist selbst schuld.

Foto: Sven Hagolani

Kalkulierter Kontrollverlust

Michael Krebs spielt krachend schöne Piano-Songs mit Texten auf die Zwölf. Der Exilschwabe mit der Aversion gegen den Flüsterfuchs feiert bei Liveshows den kalkulierten Kontrollverlust. „Jedes Mal nehme ich mir vor, einfach Musik zu machen und die Ansagen wegzulassen“, sagt Michael Krebs,  „doch das klappt nie. Ich quatsche einfach zu gerne.“ Und im Grunde ist es auch egal, ob er quatscht oder singt, beides macht verdammt viel Spaß, sowohl ihm als auch seinem Publikum. Der Songwriter oder Independent Liedermacher, wie er sich selbst gern nennt, fegt mit dermaßen viel Verve und Partylaune durch seine Lieder, dass man sich dem nicht entziehen kann.

Bio-Flugmangos als Song-Thema

„Speed-Entschleunigung für die to-go-Gesellschaft“ sagt Krebs dazu. Das gilt für die neuen Songs seines aktuellen Albums “An mir liegt´s nicht” genauso wie für Krebs-Klassiker wie “Das Mädchen von der Jungen Union”, “Grundschullehrerin“ oder “Leude”. In seinen Songs bringt Krebs die Dinge auf den Punkt. Mit viel Rock’n’Roll und political incorrectness. Sogar anstrengende Themen wie Selbstvermessung, Fremdenfeindlichkeit und Bio-Flugmangos. Und weil Michael Krebs dazwischen für sein Leben gern improvisiert, hat jeder Abend einen ganz eigenen Höhepunkt. Karten bei der klag-Bühne oder über reservix.de.