Current track
Title Artist


KSC-Allstars setzen sich in Ettlingen für den Schutz von Opfern sexueller Gewalt ein

Karlsruhe/Ettlingen (cmk) Es ist wohl eine der schlimmsten Dinge, die einem Menschen widerfahren kann. Das Opfer einer Gewalt- oder gar Sexualstraftat werden. Oftmals ist es den Betroffenen unmöglich, wieder zurück ins Leben zu finden - zumindest ohne die richtige Therapie. Die Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau diesen Menschen zu helfen. Und zwar schnell. Zu Gunsten dieser Initiative wird am Montag gemeinsam mit den KSC-Allstars ein Benefizspiel in Ettlingen veranstaltet.

(v.l.n.r.) Manfred Jung (BIOS-BW), Lisa Bux (BIOS-BW) und Burkhard Reich (KSC-Allstars)

  • Weitere Beiträge in: Ettlingen

Schnelle und unbürokratische Hilfe für traumatisierte Menschen

Die im Jahr 2015 in Karlsruhe eingerichtete Opfer- und Traumaambulanz Karlsruhe/Baden (OTA) bietet in erster Linie eine schnelle und unbürokratische Versorgung für traumatisierte Opfer von Gewalt- und Sexualstraftaten an. Ziel der Einrichtung ist es, den Betroffenen eine weitere Teilnahme am Leben zu ermöglichen, nachdem das Erlebte so gut wie irgendwie möglich therapiert wurde. Anlässe für die Kontaktaufnahme sind nach Angaben der OTA unter anderem sexuelle Gewalt, Stalking, häusliche Gewalt, Wohnungseinbrüche, oder Überfälle. Dieses Angebot schließt die Lücke zwischen Straftat und Therapieplatz, auf den Betroffene durchaus zwischen sechs und neun Monate warten müssen.

Lisa Bux von der Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) und KSC-Allstars-Kapitän Burkhard Reich freuen sich bereits auf das Benefizspiel.

KSC-Allstars setzen ein Zeichen

Am Montag, den 15. Juli 2019, setzen nun auch die KSC-Allstars zum zweiten Mal ein Zeichen gegen sexuellen Missbrauch. Auf der Sportanlage des SSV Ettlingen wird die Mannschaft rund um Kapitän Burkhard Reich ab 18.30 Uhr ein Benefizspiel gegen eine AH-Auswahl der Ettlinger austragen. Mitspielen werden Größen wie Rainer Schütterle, Rainer Krieg, Christian Kritzer und natürlich Burkhard Reich. “Wir haben es uns auf die Fahne geschrieben, so viele Benefizspiele wie möglich zu machen. Uns gibt es jetzt schon fast seit 20 Jahren und da haben wir schon einiges an Geldern einspielen können – da sind wir stolz drauf. Wir spielen jetzt schon das zweite Mal für BIOS und ich hoffe, dass es vielleicht sogar zu einer Tradition wird”, so der Allstars-Kapitän. Das Eröffnungsspiel beginnt bereits um 17 Uhr, dann treffen die A-Junioren der SG Ettlingen auf die A-Junioren vom FV Alemannia Bruchhausen. Im Festzelt geht die Party dann auch nach den Spielen weiter, für die musikalische Unterhaltung werden „Tordelion“ mit scottisch und irisch Folk sorgen. 

 

Gewinnspiel und Live-Musik

“Es ist sehr wichtig für uns, dass uns die KSC-Allstars bereits zum zweiten Mal unterstützen. Wir rücken dadurch natürlich auch ein bisschen mehr in die Öffentlichkeit und können auf die Themen aufmerksam machen, gleichzeitig ist es eine tolle Wertschätzung für unsere Arbeit”, freut sich Lisa Bux von der Behandlungsinitiative Opferschutz. Der frühere Valencia-Held Edgar “Euro Eddy” Schmitt wird am Montag ebenfalls vor Ort sein, auch wenn er selbst nicht die Fußballschuhe schnürt. Moderiert wird die Veranstaltung von Martin Wacker. Als besonderes Highlight gibt es ein Gewinnspiel, bei dem unter anderem ein signiertes Aufstiegs-Trikot des KSC, offerta-Tickets, oder Reisegutscheine verlost werden. Hierfür muss ein Selfie oder Foto vor Ort mit dem BIOS-Logo auf der Facebook-Seite von BIOS-BW hochgeladen werden. Unter allen Teilnehmern werden dann die Preise verlost.

Der Eintritt zum Benefizspiel am Montag ist kostenlos, um Spenden wird gebeten. Diese gehen komplett an die Opfer- und Traumaambulanz Karlsruhe/Baden.