Ettlingen: Tatverdächtiger nach versuchter Vergewaltigung festgenommen

Ettlingen (pol/msch) - Der Fall einer versuchten Vergewaltigung im Sommer in Ettlingen konnte vermutlich aufgeklärt werden. Das hat die Polizei gemeldet. Auf die richtige Fährte kamen die Beamten durch den Abgleich von DNA-Spuren mit einer internationalen Datenbank.

Foto: Symbolbild/Fotolia

26-Jähriger festgenommen

Die mutmaßlich versuchte Vergewaltigung einer 58 Jahre alten Frau im Juli vergangenen Jahres ist offenbar geklärt. Polizeibeamte haben am Mittwoch einen 26-jährigen Verdächtigen festgenommen. Er war zuvor mit einem internationalen Haftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben. 

Erste Fahndung ergebnislos

Das Opfer war Abends beim Walken auf dem Waldweg nähe der Waldstraße in Ettlingen unterwegs. Dort ist die Frau einem Radfahrer begegnet. Er soll sie erst nach dem Weg gefragt und dann zu Boden gestoßen haben. Da sich die Frau heftig gewehrt hat, ließ er von ihr ab und ist auf seinem Fahrrad abgehauen. Die anschließende Polizeifahndung blieb erstmal ergebnislos.

DNA-Spuren führen zum Täter

Allerdings hat die Kriminalpolizei DNA-Spuren von dem Täter gefunden. Ein Abgleich des Musters hat einen Personentreffer im Suchsystem der Beamten ergeben. Der 26-Jährige war bereits in einem anderen EU-Land mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten. Er konnte letztlich am Mittwoch in der Ettlingen Innenstadt widerstandslos festgenommen werden.


blank

Dieser Link verweist auf eine externe Seite. Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung des externen Anbieters.