Current track
Title Artist


Unfall zwischen Reisebus und LKW auf A5 bei Ettlingen

Karlsruhe (pol/cmk) Nach Angaben der Feuerwehr wurden bei dem Auffahrunfall zwischen einem Reisebus und einem Silo-Sattelzug am Dienstagvormittag gegen 12.05 Uhr insgesamt vier Personen leicht verletzt. Der Unfall ereignete sich auf der A5 im Baustellenbereich bei Ettlingen. 

Der Bus fuhr offenbar ungebremst auf den LKW auf. Foto: SDMG / Gress

  • Weitere Beiträge in: Ettlingen

Aktualisierung 15:10 Uhr

Am Dienstag, gegen 12:00 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 5, zwischen Rastatt-Nord und Karlsruhe-Süd, ein Auffahrunfall. Nach aktuellem Stand bemerkte der 56-jährige Fahrer eines Reisebusses das Stauende einer Baustelle zu spät, so dass er auf den vor ihm befindlichen Sattelzug auffuhr. Der Sattelzug wurde durch den Aufprall auf einen weiteren Sattelzug geschoben. Insgesamt wurden in dem Reisebus zehn Personen verletzt, darunter auch der Fahrer. Der Fahrer war nach dem Unfall zunächst eingeklemmt und konnte nur mit Fremdhilfe aus dem Bus befreit werden. Der 56-jährige sowie eine Mitfahrerin des Busses wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Die übrigen Businsassen wurden nach dem Unfall auf das Gelände des Autobahnpolizeireviers Karlsruhe transportiert. Während die Beamten sich mit der Aufnahme der Personalien beschäftigen, versorgte das DRK die leicht verletzten Personen. Es wurde zudem ein Ersatzbus zur Weiterfahrt der Insassen des Reisebusses organisiert. Nach aktuellen Informationen geht es allen Betroffenen den Umständen entsprechend gut. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 60.000 Euro. Die Bundesautobahn 5 musste zeitweise komplett in Fahrtrichtung Nord gesperrt werden. Trotz einer kurzfristig eingerichteten Ableitung kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Nach Angaben der Feuerwehr hielten es offenbar wieder einmal einige Autofahrer für nötig, ihr Smartphone während der Fahrt auf den Verkehrsunfall zu richten. Aufgrund dieser Gaffer und Schaulustigen kam es zu mehreren gefährlichen Situationen im nachfolgenden Verkehr, welche aber glücklicherweise zu keinem “Gaffer-Unfall” führten.

Aktualisierung 14:48 Uhr

Auf der Höhe von Sandweier kam es zusätzlich zu einem Unfall im Rückstau. Auch die Ausweich-Strecken (B36 und B3) sind total überlastet, bitte das Gebiet sehr großzügig umfahren – am Besten auf die französische Seite ausweichen.

Autobahn Richtung Norden komplett gesperrt

Um etwa 12:00 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 5, zwischen Rastatt-Nord und Karlsruhe-Süd, ein Auffahrunfall. Beteiligt waren ein Lkw sowie ein Reisebus. Eingeklemmt wurde bei dem Unfall der Busfahrer, nicht wie zunächst vermutet der Lkw-Fahrer. Der Busfahrer wurde mittlerweile aus dem Fahrzeug geborgen und in ein Krankenhaus verbracht. Des weiteren sind uns aktuell drei leicht verletzte Businsassen bekannt. Eine Vollsperrung auf der A 5 in Fahrrichtung Nord wurde eingerichtet. Wann diese wieder aufgehoben wird, ist bislang nicht bekannt.