Current track
Title Artist


Vollsperrung der A8 bei Karlsbad am Montagmorgen

Karlsbad (dpa/lk) - Mit Verkehrschaos in die neue Woche - am Montagmorgen ist die A8 nach einem Unfall bei Karlsbad für rund zwei Stunden voll gesperrt worden. Ein Lastwagen hatte einen Reifen verloren und sechs weitere Autos beschädigt. Ein Autofahrer wurde leicht verletzt.

Foto: Symbolbild/Archiv

Zwei Leichtverletzte

Die A8 von Karlsruhe in Richtung Stuttgart ist nach einem Lkw-Unfall am frühen Montagmorgen für mehr als zwei Stunden gesperrt worden. Nach Angaben der Polizei hatte gegen 5:30 Uhr ein Lastwagen bei Karlsbad zwei Reifen verloren. Einer der Reifen rollte in den Grünstreifen, der zweite rollte auf die Fahrbahn und schlitzte den Tank des LKW auf. Insgesamt wurden durch den umherfliegenden Reifen sechs weitere Fahrzeuge beschädigt, fünf waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zwei Autofahrer wurde leicht verletzt. Da Diesel ausgelaufen ist, musste die Fahrbahn gereinigt werden.

Zehn Kilometer Rückstau

Durch die Sperrung hat sich ein mehr als zehn Kilometer langer Rückstau bis zur A5 am Dreieck Karlsruhe gebildet. Inzwischen ist der Abschnitt zwischen Karlsbad und Pforzheim teilweise wieder freigegeben worden. Der Verkehr wird auf einer Fahrspur an der Unfallstelle vorbei geleitet. Auch die Umleitungsstrecken, wie beispielsweise die B10,  sind stark überlastet.