Verkaufsoffener Sonntag in Rastatt - mit Bauernmarkt -

Verkaufsoffener Sonntag in Rastatt - mit Bauernmarkt

Rastatt (om/svs) - Bummeln, shoppen, Rastatt genießen: Am Sonntag präsentiert die Barockstadt Rastatt wieder einen traditionellen Verkaufsoffenen Sonntag mit Bauernmarkt. Zahlreiche Einzelhändler in der Innenstadt öffnen von 13 bis 18 Uhr ihre Geschäfte.

Foto: Paul Gärtner

Ab 11 Uhr Bauernmarkt auf Rastatter Marktplatz

Auf dem Marktplatz erwartet die Besucher ab 11 Uhr zudem der beliebte Bauernmarkt. Mehr als 40 Händler verkaufen hier ihre Produkte, darunter frisches und regionales Obst und Gemüse, Schnaps vom Erzeuger, Gewürze oder Honig. Darüber hinaus gibt es jede Menge Essensstände. Organisiert wird das Ganze von der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Citymanagement. „Die Stadt und vor allem die Einzelhändler freuen sich, dass dieses Jahr der verkaufsoffene Sonntag endlich wieder normal, ohne Einschränkungen stattfinden kann“, sagt Wiebke Freund, City- und Tourismusmanagerin der Stadt.

Besondere Aktionen

Zudem wartet Rastatt an diesem Tag mit besonderen „Schmankerln“ auf: So können die städtischen Museen und auch die Historische Bibliothek bei freiem Eintritt besucht werden. Zu sehen sind im Stadtmuseum die Sonderausstellung „Bestandsaufnahmen – Fotografien von Matthias Hoffmann“, in der Galerie Fruchthalle die Gruppenausstellung „Schmunzeln – von heiter bis absurd“ sowie die neue Ausstellung „An Inner Place“ von Jan-Hendrik Pelz und in der Historischen Bibliothek die Ausstellung „Faszination Geschichte“.

Fahrradcodierungsaktion vom ADFC

Auf dem Paradeplatz bietet der ADFC von 13 bis 18 Uhr eine Fahrradcodierungsaktion an. In der Poststraße steht in Höhe des Geschäfts Foto Grafe eine Fotobox von „Adam Film“, bei der sich alle Besucher ein Fotoandenken mit nach Hause nehmen können. Ebenfalls in der Poststraße, jedoch im oberen Teil, bietet der Helferkreis Tierheim Hagenau Kuchen und Flammkuchen an, um Spenden für das Tierheim zu sammeln. Der Verein „Freunde alter Landmaschinen“ aus Steinmauern stellt auf dem Marktplatz seine alten Schätze aus. Und in der Schlossgalerie gibt es zwei Modeschauen, Gewinnspiele und eine Präsentation von Forum Cinemas. Außerdem ist der Radiosender „Die neue Welle“ vor Ort.
Parkmöglichkeiten in der Innenstadt

Wo am Besten Parken?

Rastatt und die Innenstadt sind gut mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichbar und die Geschäfte in der Innenstadt bequem zu Fuß. Wer mit dem Rad unterwegs sein möchte, kann sich am Bahnhof und an verschiedenen Stationen in der Innenstadt ein KVV-nextbike-Fahrrad ausleihen. Für Autofahrer sind außerdem ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden: 400 Stellplätze stehen kostenfrei auf dem Festplatz „Zur Friedrichsfeste“ zur Verfügung, der fußläufig rund 600 Meter vom Marktplatz entfernt liegt. Beim Modepark Röther in der Kaiserstraße kann in den ersten zwei Stunden kostenlos geparkt werden und in der SchlossGalerie zum maximalen Tagespreis von 2,50 Euro. Auch in der Tiefgarage der BadnerHalle finden Besucher von 12 Uhr bis 20 Uhr ein großes Angebot an kostengünstigen Parkplätzen.


[There are no radio stations in the database]
  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank