Current track
Title Artist


Unheimliche Brandserie: Feuerteufel fackelt neue Autos im Raum Pforzheim ab

Neuenbürg/Kämpfelbach-Ersingen/ Pforzheim (pol/as) Autobesitzer im Raum Pforzheim sind in Alarmbereitschaft: Seit Tagen zündet ein Feuerteufel nachts geparkte Autos an. In der Nacht auf Dienstag musste die Feuerwehr in Neuenbürg und Kämpfelbach-Ersingen ausrücken, um Fahrzeugbrände zu löschen. Insgesamt gingen fünf Autos durch Brandstiftung in Flammen auf, ein sechstes wurde dadurch beschädigt, ebenso wie eine Hausfassade. Schaden: Über 150.000 Euro. Die Polizei ist bei den Ermittlungen auf Zeugenhinweise angewiesen.

Foto: Aaron Klewer

Drei Autos brannten in Neuenbürg

Am Dienstagmorgen gegen 03:00 Uhr wurden in der Schauinslandstraße in Neuenbürg drei Fahrzeuge durch einen oder mehrere unbekannte Täter in Brand gesetzt. Durch die Hitzeentwicklung wurde ein viertes Fahrzeug ebenfalls beschädigt. Eine Fahndung blieb erfolglos. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 100.000 Euro geschätzt.

Zwei Autos in Ersingen angezündet

Auch in Kämpfelbach-Ersingen brannten in der Nacht auf Dienstag kurz vor Mitternacht in der Laierbergstraße zwei Fahrzeuge – durch einen oder mehrere unbekannte Täter in Brand gesetzt. Eins der Fahrzeuge stand unter einem Carport. Durch dieses brennende Fahrzeug wurde ebenfalls das Gebäude leicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr konnte schlimmeres verhindern. Auch hier fehlt von Verdächtigen jede Spur. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 40.000 Euro und am Gebäude auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

Wer hat Verdächtiges bemerkt?

Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen. In der Region Pforzheim / Enzkreis häufen sich diese Fälle seit einiger Zeit: Bereits in der Nacht zum Montag waren in der Nähe in Remchingen sechs Wagen abgefackelt worden. In Pforzheim gingen in der vergangenen Woche fünf Autos in Flammen auf. Wegen der zeitlichen Nähe zwischen den Bränden prüft die Polizei natürlich einen möglichen Zusammenhang.