Current track
Title Artist


Unbekannte werfen E-Scooter von Brücke am Karlsruher Güterbahnhof

Karlsruhe (pol/cmk) Am Mittwochabend musste der Güterbahnhof in Karlsruhe für rund eine halbe Stunde gesperrt werden. Grund dafür war ein E-Scooter, der in einer Oberleitung hing. Offenbar haben Unbekannte den E-Scooter von einer Brücke geworfen.

Symbolbild: Pixabay

E-Scooter von Brücke geworfen

Gegen 21.15 Uhr am Mittwochabend bemerkte ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn mehrere Personen auf der Wasserwerkbrücke, die über den Güterbahnhof führt. Kurze Zeit später flog ein Gegenstand von der Brücke und es ertönte ein lauter Knall. Es stellte sich heraus, dass ein E-Scooter dafür verantwortlich war. Diesen warfen Unbekannte kurz zuvor von der Brücke. Der Roller blieb dann in der Oberleitung hängen.

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Der Güterbahnhof wurde daraufhin für 35 Minuten komplett gesperrt, da zunächst die 15.000 Volt führende Leitung durch einen Notfallmanager der Deutschen Bahn geerdet werden musste. Erst dann konnte der Roller von der Bundespolizei sichergestellt werden. Die Personen auf der Brücke sind der Polizei bislang unbekannt. Den Tätern droht eine Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.