Current track
Title Artist


Trotz Verordnung hoher Besucherandrang: Stadt Rheinstetten sperrt den Epplesee

Rheinstetten/Karlsruhe (cmk) Manche Menschen haben es wohl immer noch nicht verstanden. Trotz Verordnung der Landesregierung kommt es in der Region noch zu Ansammlungen von Menschen, vor allem an Grillplätzen oder anderen Erholungsstätten - auch am Epplesee. Die Stadt Rheinstetten hat nun reagiert und den See beziehungsweise den dazugehörigen Parkplatz kurzerhand abgesperrt.

Symbolbild: Ikar.u

Versammlungen an Grillplätzen

Die Verordnung der Landesregierung sollte inzwischen jedem bekannt sein. Diese schränkt das öffentliche Leben ein, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Doch nach wie vor gibt es Menschen, denen die Maßnahmen offensichtlich egal sind. So ist immer noch zu beobachten, dass sich Menschenansammlungen an öffentlichen Orten bilden. Frank Weber vom Forstamt Karlsruhe bestätigt diesen Zustand gegenüber der neuen welle. So erzählt er: "Wir registrieren zur Zeit zirka das fünffache an Besucherzahlen, die wir normalerweise im Wald haben. Ganz besonders an den Erholungseinrichtungen wie Waldspielplätzen und Grillplätzen. Hier sehen wir doch in letzter Zeit große Ansammlungen von Personen. An den Grillplätzen sind das zu Teil über 40 oder 50 Personen.“ Weiter appelliert er an alle, sich an die Verordnung der Landesregierung zu halten und Versammlungen an diesen Orten zu unterlassen.

Problem auch in Rheinstetten

Auch in Rheinstetten ist die Problematik bekannt. So äußerte sich Oberbürgermeister Sebastian Schrempp in einer Erklärung: "Wir registrieren Verabredungen zum Grillen am Epple-See und Shisha-Partys von Jugendlichen. Wir erleben Partys rund um das Schulzentrum. Die angefertigten Bilder und Videos der Partys werden dann wie zum Spott den Jugendlichen geschickt, die total „uncool“ zu Hause bleiben. Wir erleben Familien, die die Zeit gemeinsam beim Einkaufen mit allen Kindern verbringen. Wir erleben Rentnerinnen und Rentner, die sich zu Radtouren treffen und mit Küsschen begrüßen." Weiter heißt es in der Stellungnahme: "Das Virus kennt keine Grenzen. Bitte kommt alle zur Vernunft. Das hier ist wirklich kein Videospiel an der Konsole mit mehreren Leben. Das ist hier auch keine Übung für den Ernstfall. Das hier ist REALITÄT." 

Epplesee abgesperrt

Um zukünftige Versammlungen zu vermeiden hat sich die Stadt Rheinstetten nun dazu entschieden, den nach wie vor beliebten Epplesee zu schließen. So waren am Freitagmorgen bereits Mitarbeiter der Stadt damit beschäftigt, die Einfahrt zum Parkplatz am Epplesee mit Steinpollern zu sperren.