Current track
Title Artist


Sturmtief Lolita fegt über die Region - Feuerwehr hat alle Hände voll zu tun

Karlsruhe/Hohenwettersbach (pm/cmk) Am Dienstagmorgen fegte das Sturmtief "Lolita" über die Region, auch Karlsruhe blieb davon nicht verschont. So musste die Feuerwehr gegen 9.30 Uhr ausrücken, weil ein großer Nadelbaum auf die Tiefentalstraße zwischen Karlsruhe-Durlach und Karlsruhe-Hohenwettersbach stürzte. Ebenso betroffen war die Region um Pforzheim, unter anderem wurde dort der Zaun eines Schafgeheges umgeweht.

Foto: Aaron Klewer / einsatzreport24.de

Baum liegt quer auf der Straße

Schon am Vortag gab der Deutsche Wetterdienst eine amtliche Unwetterwarnung vor starken Sturmböen heraus. Am Dienstagvormittag hatten die Einsatzkräfte der Feuerwehr dann schon alle Hände voll zu tun. Gegen 9.30 Uhr zog eine kurze aber dennoch kräftige Gewitterzelle mit starken Sturmböen über den Kreis Karlsruhe hinweg und entwurzelte mehrere Bäume.

Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen

Unter anderem auch zwischen Karlsruhe-Durlach und Hohenwettersbach. Dort stürzte ein knapp 70 Meter hoher Nadelbaum auf die Tiefentalstraße. Mehrere Äste flogen zudem auf den Straßenabschnitt und ragten auf die Fahrbahn. Die Berufsfeuerwehr Karlsruhe und mehrere Freiwillige Feuerwehren rückten an, um den Baum mit Kettensägen zu zerkleinern und die Straße freizuräumen. Auch weiterhin warnt der Wetterdienst vor orkanartigen Böen mit bis zu 100 Stundenkilometern, die im Laufe des Dienstags über die Region hinwegziehen sollen.

Pforzheim auch von Unwetter heimgesucht

Auch die Region um Pforzheim wurde von dem Unwetter nicht verschont. So musste die Polizei zwischen 9.45 Uhr und 12.00 Uhr sieben Mal ausrücken. In der Straße Beim Schloss in Niefern stürzte um 09:45 Uhr eine Tanne aus Nachbars Garten auf das daneben stehende Haus und beschädigte den Zaun sowie die Hausfassade. Ebenfalls um 09:45 Uhr musste die Straßenmeisterei auf der Landstraße 564 im Bereich Bad Herrenalb jede Menge heruntergestürzte Äste von der Fahrbahn räumen. In der Pforzheimer Zerrennerstraße flogen mehrere gelbe Müllsäcke auf die Fahrbahn, wo sie durch vorbeifahrende Fahrzeuge beschädigt wurden und sich der gesamte Inhalt der Tüten auf der Fahrbahn verteilte.

Zaun von Schafgehege umgeweht

Um 09:55 Uhr blockierte ein Baum den Kischenpfad von Wurmberg kommend in Richtung Seehaus. Durch die Feuerwehr wurde der Baum beseitigt. Im Bereich Mühlacker wurde gegen 10:20 Uhr ein großer Müllcontainer durch den Wind auf die Straße gerollt und beschädigte ein geparktes Fahrzeug. Auf der Kreisstraße 4777 von Loßburg in Richtung Schömberg, blockierte um 10:25 Uhr ein Baum die Fahrbahn. Auch dieser wurde durch die Straßenmeisterei beseitigt. In Straubenhardt, Höhe Schwanner Warte wurde ein Schafzaun umgeweht. Die Schafe verhielten sich nach Angaben der Polizei aber vorbildlich und blieben in ihrer eigentlichen Begrenzung, bis mit Unterstützung der Beamten des Polizeireviers Neuenbürg der Zaun wieder aufgestellt werden konnte.