Stadt Landau plant flächendeckend Parkgebühren in der Innenstadt

Landau (lk) - Das Parken im Stadtgebiet von Landau soll künftig überall kostenpflichtig werden. Die Stadt plant ab August flächendeckend Parkgebühren einzuführen.

Foto: Stadt Landau

Überlastete Situation in Quartieren entzerren

Die Stadt Landau plant, im Stadtgebiet flächendeckend Parkgebühren einzuführen. Das Parken soll dadurch übersichtlicher, gerechter und flexibler werden. Grund für die Einführung der Parkgebühren ist vor allem die Überlastung der Südstadt. Viele Autofahrer, die in die Innenstadt wollen, suchen sich hier einen kostenlosen Stellplatz. Anwohner finden dann keinen Parkplatz mehr. Anwohner-Parkzonen sind rechtlich nicht möglich. Insgesamt sollen sieben neue Parkquartiere im Stadtgebiet geschaffen werden: Innenstadt, Alter Messplatz sowie die fünf Stadtquartiere Nord, Nordost, Ost, West und Süd. Die Parkgebühren in den einzelnen Quartieren unterscheiden sich, denn: "Je näher ein Parkplatz an der Innenstadt liegt, desto wertvoller ist er", erläutert Verkehrsdezernent Lukas Hartmann.

Anwohnerparken wird deutlich teurer

Autofahrer sollen zwischen Dauerparken, Tagestickets, Wochentickets und Kurzzeitparken wählen können. Die Preise für Dauerparktickets sollen kräftig gesenkt werden. Die bisherigen Anwohnerparkausweis sollen jedoch nach einer Übergangsfrist von zwölf Monaten abgeschafft werden. Anschließend können sie für ein Dauerparkticket für ein Jahr zum halben Preis eingetauscht werden. Für Anwohner wird das Parken mit 360 Euro im Jahr daher deutlich teurer als zuvor. "Wir wollen eine Preisstruktur, die mit der Bedeutung und dem Wert des Parkplatzes zu tun hat. In der Innenstadt haben wir Gastronomie und Handel. Die Menschen sind auf die Parkplätze angewiesen", so Hartmann weiter. Zudem wurden die Tages- und Jahrestickets in Landau seit 2012 nicht mehr im Preis angepasst.

Parkgebühren kommen frühestens ab August

Dauerparken auf den vier Parkplätzen Langstraße, Weißquartierstraße, Friedrich-Ebert-Straße und Weißquartierplatz nicht mehr erlaubt sein, kündigt Hartmann an. Stattdessen soll dort künftig nur noch Kurzzeit- oder Tagesparken zulässig sein. Denn diese großen Parkplätze sollen gerade für ortsunkundige Menschen zum Anfahren der Innenstadt zur Verfügung stehen. Die Lösung muss erst noch den Landauer Gemeinderat passieren. Eine Entscheidung hierzu soll am 6. Juli fallen. Somit könnte mit den neuen Parkgebühren frühestens ab August gestartet werden.


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank