Current track
Title Artist


Rasenplätze und Spielfelder entstehen auf KSC-Gelände

Karlsruhe (pm/lk) - Auf dem Gelände des Karlsruher SC entstehen mehrere neue Rasenplätze und Spielfelder für die Nachwuchsmannschaften. Dieser nächste Bauabschnitt kostet rund 1,5 Millionen Euro und wird komplett durch die 2019 platzierte Fan-Anleihe finanziert.

Foto: Symbolbild/Pixabay

Neue Rasenplätze und Spielfelder

Passend zur Fertigstellung des neuen Kunstrasens an der Fasanenmauer in der vergangenen Woche ist jetzt der Startschuss zum nächsten Bauabschnitt der Vision Wildpark gefallen. Auf dem KSC-Gelände entstehen mehrere neue Rasenplätze und Spielfelder. Genutzt wird dafür das ehemalige Germania-Grundstück, dessen neuer Pächter der Karlsruher SC seit März 2019 ist. "Durch den neuen Kunstrasenplatz für die Nachwuchsmannschaften haben wir im Rahmen unserer Vision Wildpark vor kurzem den ersten Schritt zu einer Verbesserung der Trainingsmöglichkeiten im Wildpark gemacht. [...] Für die Zukunft des KSC ist das essenziell", so KSC-Geschäftsführer Michael Becker.

Finanziert durch KSC-Fananleihen

Konkret entstehen nun bis Anfang 2021 ein neues Rasenspielfeld und ein Nebenplatz für das Torwarttraining. Ein Soccer-Court und zwei Fußballtennis-Plätze runden die Erweiterung ab. Beleuchtet wird der Bereich mit sechs LED-Flutlichtmasten. Die Kosten für den neuen Bauabschnitt betragen rund 1,5 Mio. Euro, welche komplett durch die Mitte 2019 erfolgreich platzierte KSC-Fananlage finanziert werden. "Unser Dank gilt allen Unterstützern, die durch ihre Anteile an der KSC-Fananlage das nachhaltige Projekt erst möglich gemacht haben", so Becker weiter.