Nächtliches Flammeninferno bei Hockenheim

Hockenheim (er24/jw) - Am späten Freitagabend meldeten Anwohner den Brand mehrerer Heuballen. Aufgrund möglicher Sichtbehinderung auf der Landstraße waren Löscharbeiten nicht möglich.

Foto: Einsatz-Report24 / Marvin Riess

70 Strohballen brannten

Gegen kurz vor 23 Uhr meldeten Zeugen mehrere brennende Strohballen auf einem Feld an der L722 in der Nähe der AVR Anlage Ketsch bei Hockenheim. Vor Ort konnte das Feuer schnell bestätigt werden. Rund 70 Strohballen standen in Vollbrand. Die Feuerwehren aus Hockenheim und Ketsch aus dem Rhein-Neckar-Kreis rückten an. Aufgrund der Tatsache, dass durch die Löscharbeiten jedoch dichter Rauch auf die benachbarte Landstraße ziehen könnte und deshalb die Verkehrssicherheit gefährdet werden könnte, entschied man sich die Ballen kontrolliert abbrennen zu lassen.

Einsatz durch die ganze Nacht

Das Technische Hilfswerk aus Wiesloch kam ebenso an die Einsatzstelle und setzte ein Teleskoplader sowie eine Greifschaufel ein. Der Brandeinsatz wird bis zu den frühen Morgenstunden andauern. Die Brandursache ist derzeit noch ungeklärt und ist Gegenstand der Ermittlung für die Brandexperten der Polizei.

 


[There are no radio stations in the database]
  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank