Nach tödlicher Attacke in Pforzheim: Belohnung auf 50.000 Euro erhöht

Pforzheim (pol/lk) - Nach dem tödlichen Überfall auf einen 66 Jahre alten Mann vergangenen November in Pforzheim ist die Polizei weiter auf der Suche nach den beiden Tätern. Für Hinweise aus der Bevölkerung sind inzwischen 50.000 Euro ausgesetzt worden.

Foto: Symbolbild/Pixabay

Tödliche Attacke Anfang November

Nachdem ein 66-jähriger Mann am 04. November von zwei dunkel gekleideten und vermummten Männern in Pforzheim im Laubgäßchen überfallen worden war und wenige Tage später seinen lebensgefährlichen Verletzungen erlegen ist, sucht die Polizei immer noch nach den beiden Tätern. Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe und das Polizeipräsidium Pforzheim bitten dringend um Mithilfe.

Belohnung auf 50.000 Euro erhöht

Wer kann Hinweise auf die beiden Täter geben? Für Hinweise, die zur Ermittlung und Ergreifung der Täter führen, wurde von der Staatsanwaltschaft in Pforzheim eine Belohnung von bis zu 3.000 Euro ausgelobt. Der Anteil von privater Seite wurde zwischenzeitlich von 10.000 auf 47.000 Euro erhöht. Die Belohnung summiert sich damit auf 50.000. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07231/186-4444 mit dem Kriminaldauerdienst Pforzheim in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch anonym unter www.bkms-system.net/soko-laub mitgeteilt werden.

Pforzheim: Mann erliegt nach Überfall seinen lebensgefährlichen Verletzungen


blank

Dieser Link verweist auf eine externe Seite. Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung des externen Anbieters.