Maskenverweigerer greift in Karlsruher Bahn älteren Herren an

Karlsruhe (pol/lk) - Ein junger Mann hat am Montagabend in einer Stadtbahn in Karlsruhe einen älteren Herren angegriffen. Der 70-Jährige hatten den Angreifer zuvor auf seinen fehlenden Mund-Nasen-Schutz aufmerksam gemacht. Daraufhin flippte der Mann aus.

Foto: Symbolbild/Pixabay

Mit Fäusten und Tritten attackiert

Der Rentner war am Montagabend mit der Stadtbahn der Linie S1/S11 in Richtung Neureut unterwegs. Im Bereich Kronenplatz sprach der 70-Jährige gegen 22:55 Uhr einen jüngeren Mann höflich auf dessen fehlenden Mund-Nasen-Schutz an. Der Maskenverweigerer beleidigte den Senior und schlug ihm mehrfach mit der Faust gegen den Kopf. Tritte konnte der 70-Jährige glücklicherweise abwehren. An der Haltestelle Kronenplatz stieg der Angreifer aus, warf aber noch eine Bierflasche, die sein Opfer jedoch verfehlte.

Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Der wahrscheinlich alkoholisierte Angreifer wird auf 25 bis 30 Jahre alt geschätzt. Er war etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, trägt trägt halblanges, dunkles Haar und war mit einer dunklen Jacke mit der Aufschrift "KIT" bekleidet. Der 70-Jährige musste mit Hämatomen im Stirnbereich nach der Erstversorgung vor Ort zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Möglicherweise kann der mutmaßliche Täter anhand der Videoaufzeichnungen aus der Bahn und mit Hilfe eines Zeugen identifiziert werden.


blank

Dieser Link verweist auf eine externe Seite. Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung des externen Anbieters.