Lebensgefahr nach Arbeitsunfall in Philippsburg

Philippsburg (pol/lk) - Ein 62 Jahre alter Mann hat am Freitagabend in Philippsburg Arbeiten am Haus durchgeführt und ist dabei rund fünf Meter in die Tiefe gefallen.

Foto: DRF Luftrettung

Fünf Meter vom Dach auf den Boden gestürzt

Der Mann hatte am Freitagabend gegen 19 Uhr den Außenkamin eines Wohnhauses in der Alten Kirchstraße in Philippsburg saniert. Nach den ersten Feststellungen vor Ort ist davon auszugehen, dass der 62-Jährige bei einsetzendem Regen auf den nassen und verschmutzen Dachziegeln abrutschte. Er glitt das Dach hinunter und fiel rund fünf Meter im freien Fall, bevor er auf dem Betonboden aufschlug. Mit einem Rettungshubschrauber kam der Mann mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Spezialklinik. Weitere Angaben zu seinem Zustand und der Art der Verletzungen machte die Polizei nicht.


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank