Current track
Title Artist


Kinder werfen zwischen Mühlacker und Pforzheim Steine auf Zug

Eutingen (pol/cmk) Drei Jungen im Alter zwischen 12 und 13 Jahren haben am Samstag Steine auf einen durchfahrenden Zug im Bahnhof Eutingen geworfen, das teilte die Bundespolizei mit. Die Kinder konnten von Beamten im Anschluss festgestellt und an die Eltern übergeben werden.

Symbolbild: Pixabay

Mit Steinen auf Zug geworfen

Der Zug war auf dem Weg von Mühlacker nach Pforzheim. Bei der Durchfahrt am Bahnhof Eutingen sah der Triebfahrzeugführer die drei Jungen am Bahnsteig, als sie mindestens einen Gegenstand auf den Zug warfen. Beamte der Polizei Pforzheim konnten die drei Jungen im Alter von 12 und 13 Jahren noch am Bahnhof feststellen. Alle Drei gaben zu, mit Steinen aus dem Gleisbett auf den Zug geworfen zu haben. Sie wurden im Anschluss an die Sorgeberechtigten übergeben.

Kein Kavaliersdelikt

Am Zug entstand ein Schaden unter dem Sichtfenster des Führerstandes. Der Stein hatte die Fenster des Triebfahrzeugführers und des Fahrgastraumes nur knapp verfehlt. Die Bundespolizei weist in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass es sich dabei keinesfalls um einen Kavaliersdelikt handelt. Personen, die in diesem Zusammenhang festgestellt werden, müssen
mit Anzeigen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und mit Schadenersatzforderungen rechnen, so heißt es in der Mitteilung der Bundespolizei.