Karlsruher SC leiht Amaechi vom Hamburger SV aus

Karlsruhe (dpa/lk) - Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat auf den Abschied von Stürmer Marco Djuricin reagiert und den englischen Junioren-Nationalspieler Xavier Amaechi vom Hamburger SV ausgeliehen.

Foto: KSC

Von Arsenal London zum HSV

Der 20-jährige Engländer spiele bis zum Saisonende für den KSC, teilten die Badener am Dienstag mit. Der Rechtsaußen, der auch auf anderen Positionen in der Offensive zum Einsatz kommen kann, war im Sommer 2019 vom FC Arsenal zum HSV gewechselt. Bei der starken Konkurrenz im Kader an der Elbe musste sich der elffache Junioren-Nationalspieler jedoch meist in Geduld üben.

Potential in Karlsruhe auf den Platz bringen

"Xavier ist ein sehr interessanter junger Spieler, der in Hamburg seinen nächsten Schritt im Männerfußball gehen sollte. Dort - in so einem großen Club - hat er den Durchbruch jetzt noch nicht geschafft", sagte KSC-Trainer Christian Eichner, "bei uns hat er mehr Möglichkeiten, sein riesengroßes Potenzial auch auf den Platz zu bringen." Xavier Amaechi sagte über die Ausleihe: "Ich freue mich jetzt hier in Karlsruhe zu sein und will hier Woche für Woche Fußball spielen."

Junger, temporeicher Spieler

"Nachdem uns Marco Djuricin in der vergangenen Woche verlassen hat, haben wir sorgsam abgewogen, ob wir uns auf dem Transfermarkt um Ersatz bemühen. Mit Xavier haben wir jetzt einen talentierten, flexiblen Offensivspieler von uns überzeugen können. Er ist ein junger, temporeicher Spieler, der uns für die restliche Saison mehr Variabilität ermöglicht", so Oliver Kreuzer, Geschäftsführer Sport beim KSC.

Ersatz für Marco Djuricin

Der 28 Jahre alte Djuricin hatte den KSC vorige Woche um Auflösung seines Vertrags zum Monatsende gebeten. Beim 3:2-Sieg bei Holstein Kiel am Sonntag war der Österreicher schon nicht mehr dabei.


blank

Dieser Link verweist auf eine externe Seite. Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung des externen Anbieters.