Current track
Title Artist


Karlsruher Raubüberfall bei "Aktenzeichen XY... ungelöst"

Karlsruhe (pol/lk) - Die Polizei sucht in der Fernsehsendung "Aktezeichen XY... ungelöst" Zeugen, die Hinweise zu einem Raubüberfall in der Karlsruher Weststadt geben können. Vergangenen November haben drei unbekannte Männer ein älteres Paar überfallen, es gefesselt und mehrere teure Uhren und Schmuck gestohlen. Wie sie in die Wohnung gelangt sind ist der Polizei nicht bekannt. Die Wohnung war gut gesichert – die Täter scheinbar gut informiert.

Foto: ZDF/Nadine Rupp

Im Schlaf überrascht und gefesselt

Am frühen Morgen des 03. November 2019 ist ein älteres Paar in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Karlsruher Wichernstraße überfallen worden. Drei bislang unbekannte Täter überraschten die 64-Jährige und den 80-Jährigen gegen 03:35 Uhr im Schlaf und fesselten sie. Unter Androhung von Gewalt wurden sie zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Neben Bargeld nahmen die Diebe noch zwei hochwertige Uhren und ein defektes Mobiltelefon mit. Glücklicherweise wurden die beiden Geschädigten bei dem Überfall nicht verletzt. Laut Beschreibung waren die Männer dunkel gekleidet, mit Sturmhauben maskiert und zwischen 25 bis 45 Jahre alt.

Täter sind scheinbar gut informiert

Die Täter waren bestens über die Gegebenheiten und Sicherheitsvorkehrungen vor Ort informiert. Moderator Rudi Cerne sagt im Interview mit der neuen welle: "Der Aufzug im Haus fährt nur zur Etage des Paares im obersten Stockwerk des Hauses. Der Fahrstuhl ist für das Paar exklusiv bereitgestellt und durch ein Sicherheitssystem gesichert. Trotzdem wissen die drei Männer Bescheid, nutzen diesen Fahrstuhl und dringen in die Wohnung im vierte Stock ein. Das Paar wird gefesselt und auf dem Bett fixiert. Und immer wieder stellt das Trio die Frage nach einem Tresor, den es definitiv dort aber gar nicht gibt."

Hoffen auf Hinweise zu hochwertigen Uhren

Trotz allem können die Täter nur geringfügig Beute machen, allerdings gelingt der Raub zweier Uhren, die in der Sendung gezeigt werden sollen. Rudi Cerne sagt weiter: "Diese Uhren werden vermutlich irgendwo angeboten oder sind bereits angeboten worden. Wenn das der Fall ist - das zeigt die Erfahrung - melden sich sofort Menschen, die darauf reingefallen sind und können dazu entsprechend Hinweise geben."

Ermittlungen auch im Umfeld der Opfer

Die Ermittlungen laufen auch im Umfeld des Paares - Bekannten-, Freundes- oder Verwandtenkreis der Opfer - denn irgendwie müssen die Informationen zu den Sicherheitsvorkehrungen im Aufzug durchgesickert sein. Der Fall ist am Mittwoch, den 01. Juli 2020, um 20:15 Uhr in der ZDF-Produktion "Aktenzeichen XY ungelöst" zu sehen. Die Kriminalpolizei Karlsruhe erhofft sich durch die Ausstrahlung auf die Spur der Diebe zu kommen.