Current track
Title Artist


Karlsruhe: Neue Masche bei Trickbetrügern

Karlsruhe (pol/mt) – In Karlsruhe sind unbekannte Trickbetrügerinnen in zwei Wohnungen eingebrochen. Den Schlüssel hatten sich die Diebinnen vorher durch eine List ergaunert.

Foto: Symbolbild/Adobe Stock

Auf dem Weg zum Einkaufen angesprochen

Im ersten Fall wurde ein Ehepaar auf dem Weg zum Einkaufen in Karlsruhe-Durlach von einer der Täterin angesprochen. Die Frau gab vor, dass der Reißverschluss ihrer Handtasche klemme. Um diese zu öffnen, bräuchte sie einen Schlüssel. Das Ehepaar hat der Trickdiebin gutmütig den Schlüssel überlassen. Im Anschluss hat die Diebin die beiden in eine Unterhaltung verwickelt, bei der das Ehepaar ihren Wohnort weitergegeben haben.

Wohnung durchwühlt vorgefunden

Die Täterin hat bei der Aktion heimlich die Haus- und Wohnungsschlüssel ausgetauscht. Als das Ehepaar nach dem Einkaufen nach Hause gekommen ist, ist ihre Wohnung komplett durchwühlt gewesen. Die Diebe hatten Bargeld, Schmuck und Geldkarten im Wert von Tausend Euro geklaut. Eine Nachbarin hat zwei Frauen gesehen, die ins Haus gegangen sind.

Im Supermarkt angesprochen

Im zweiten Fall sind die Täterinnen mit der gleichen Masche vorgegangen. Das Opfer ist dabei eine 95-Jährige gewesen. Die Frau wurde von den Täterinnen in einem Rüppurrer Supermarkt angesprochen. Nach dem Einkaufen hat auch sie ihre Wohnung komplett durchwühlt vorgefunden. Die Diebinnen hatten Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen.

Polizei sucht nach Hinweisen

Die Polizei sucht jetzt nach Hinweisen, um die Betrügerinnen zu schnappen. Die erste Frau ist ungefähr zwischen Mitte 20 und Mitte 30 Jahre alt. Sie ist zwischen 1,60 bis 1,65 m, hat einen dunklen Teint, dunkle, schulterlange Haare und ist schlank. Sie spricht Hochdeutsch und hat eine braune Jacke, ein weißes Oberteil und einen dunklen Rock oder eine dunkle Hose getragen. Ihre Komplizin wurde ähnlich beschrieben. Beide sind mit einem dunklen Auto weggefahren. Die Tat ist kein Einzelfall. Ähnliche Vorfälle gab es bereits in Ludwigsburg, Ditzingen und Pforzheim. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter es bei anderen Opfern erneut versuchen könnten.

 

Trickreiche Einbrecherinnen in Pforzheim unterwegs