Karlsruhe: Mutmaßlicher Drogendealer bedroht Ehefrau

Karlsruhe (pol/lk) - Ein 37-jähriger Mann soll in der Nacht auf Dienstag seine Ex-Frau mit einem Messer und einer Pistole bedroht haben. Anschließend hat die Polizei den Mann stellen können. Die Beamten fanden bei ihm Drogen und Bargeld.

Foto: Symbolbild/Fotolia

Getrennt lebende Ehefrau mit Pistole bedroht

Die 33 Jahre alte Ehefrau hatte am späten Montagabend über eine Nachrichtenplattform Freunde kontaktiert und mitgeteilt, dass ihr Ex-Mann sie in ihrer Wohnung in Oberreut mit einer Pistole bedrohen würde. Sie habe in ein anderes Zimmer flüchten können. Einer der Freunde alarmierte die Polizei. Vor Ort gab die unverletzte Frau an, dass ihr Ex-Mann die Wohnung wieder verlassen hatte.

Diensthund erschnüffelt Flüchtigen in Gebüsch

Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der 37-Jährige gestellt werden. Er hatte sich in einem Gebüsch versteckt, wo ihn ein Diensthund gegen 01:30 Uhr aufspürte. Bei der Festnahme wurde er leicht verletzt. Außerdem fanden die Beamten eine größere Menge Bargeld, die vermutlich aus Rauschgiftgeschäften stammt. Der Mann schien auch selbst unter Drogen zu stehen.

Drogen und Bargeld gefunden

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung in Oberreut fanden die Beamten rund 200 Gramm Amphetamin. Der Mann ist bereits mehrfach einschlägig strafrechtlich in Erscheinung getreten. Er wird im Lauf des heutigen Dienstags einem Haftrichter vorgeführt.


blank

Dieser Link verweist auf eine externe Seite. Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung des externen Anbieters.