Kämpferisch, aber noch nicht ganz eingespielt – Lions verlieren zum Auftakt bei den Giants

Kämpferisch, aber noch nicht ganz eingespielt – Lions verlieren zum Auftakt bei den Giants

Leverkusen (br) - Am ersten Spieltag der neuen Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA waren die PS Karlsruhe Lions bei den Bayer Giants Leverkusen gefordert.

Foto: Lions

Neu zusammengestellte Teams

In der Begegnung am 1. Oktober standen sich zwei zu großen Teilen neu zusammengestellte Mannschaften gegenüber. Ein paar Spieler waren sogar erst vor Wochenfrist zu ihren jeweiligen Teams gestoßen. Auf dem Parkett machte sich dieser Umstand durch viele Turnover bemerkbar. Die LIONS leisteten sich 18 Ballverluste, die Giants mit 17 fast genauso viele. Da aber die Hausherren insbesondere in der ersten Hälfte auf bessere Trefferquoten kamen und so das Spiel – abgesehen vom dritten Viertel – weitgehend unter Kontrolle hatten, stand am Ende ein 90:77-Sieg für den deutschen Rekordmeister.

18:8 nach 8 Minuten

Die ersten Minuten des Spiels waren recht ausgeglichen und von gegenseitigem Abtasten geprägt. Doch bereits früh erspielten sich die Giants mit erfolgreichen Distanzwürfen eine klare Führung, während die Abstimmungsprobleme bei Karlsruhe klar sichtbar waren. In Minute fünf beim Stand von 18:8 sah Lions-Headcoach Aleksandar Scepanovic Redebedarf und bat seine Schützlinge in die Auszeit. Doch in der Folge fand sein Team in der Defense weiter nicht so recht ins Spiel und war auch in der Offense nicht zwingend genug. Insbesondere von der Dreierlinie hatte das Löwenrudel große Probleme, während die Statistik der Hausherren mit einer Trefferquote von 100% aus dem Feld nach dem ersten Viertel für sich sprach.

Löwen geben sich nicht kampflos geschlagen

Mit 34:16 ging es in den zweiten Abschnitt, in dem die Lions weiterhin ihren Rhythmus suchten. Die Defense war nun stabiler, doch trotz verbessertem Teamplay konnte man sich weiterhin nur schwer unter dem gegnerischen Korb durchsetzen. Gegen Ende von Hälfte eins war dennoch immer klarer der Wille des Löwenrudels zu erkennen, sich nicht kampflos geschlagen zu geben, auch wenn der Stand zur Spielmitte mit 50:33 eher ernüchternd war.

Drittes Viertel - stärkstes Viertel

Und tatsächlich: Die Gäste kamen hellwach aus der Kabine, zeigten eine andere Körpersprache und agierten deutlich durchsetzungsstärker. Erstmals gelang es, Leverkusen wirklich unter Druck zu setzen und zu eigenen Fehlern zu zwingen. Es war nun die stärkste Phase der Lions. Die Hausherren punkteten nur noch vereinzelt und sahen ihren Vorsprung schmelzen.

Zum Schluss noch relativ knapp

Der unmittelbare Anschluss gelang zunächst nicht, aber über ein paar starke Abschlüsse aus der Distanz rückte das Löwenrudel bis zur letzten Pause auf 67:63 heran. Ein 10:2-Run der Giants zu Beginn des Schlussabschnitts sorgte dann jedoch für die Vorentscheidung. In einer immer noch von zahlreichen Ballverlusten auf beiden Seiten geprägten Begegnung zeigte sich Leverkusen in den entscheidenden Momenten abgeklärter und brachte den wieder vergrößerten Vorsprung sicher über die Zeit.

Das Team

Bester Lions-Schütze war der erst vor wenigen Tagen in Karlsruhe angekommene Bazoumana Koné mit 28 Punkten, gefolgt von Maurice Pluskota, der zum Auftakt seiner sechsten Saison bei den Lions 21 Punkte erzielte. Die Neuzugänge Lovell Cabbil Jr. und Darko Bajo punkteten jeweils 13-fach. Am 8. Oktober tritt das Löwenrudel in der heimischen Lina-Radke-Halle an. Gegner sind die Nürnberg Falcons BC, die sich am ersten Spieltag knapp mit 87:82 gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier – den übernächsten Gegner der Lions – durchsetzen konnten.

 


[There are no radio stations in the database]
  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank