Current track
Title Artist


Hund beißt zu - zwei Frauen in Karlsruhe verletzt

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Karlsruhe (pol/lk) - Ein nicht angeleinter Hund hat am Mittwochmittag in Daxlanden zwei Frauen angegriffen und gebissen. Mutter und Tochter mussten ihre Verletzungen im Krankenhaus behandeln lassen. Der Hundehalter ist einfach geflüchtet. Die Polizei ist jetzt auf der Suche nach Bürgern, die Hinweise zu dem noch unbekannten Hundehalter geben können.

Foto: Symbolbild/Pixabay

Unangeleinter Hund beißt zu

Mutter und Tochter sind gegen 13:40 Uhr in der Kastanienallee Nahe der Kreuzung Panoramaweg unterwegs gewesen, als sie unerwartet von einem großen braun-schwarzen Hund angegriffen wurden. Das Tier wurde von seinem Besitzer unangeleint an der Straße geführt. Der Hund biss sofort zu und brachte die 47-jährige Mutter dadurch zu Fall. Als die 22-jährige Tochter eingreifen wollte, wurde sie ebenfalls von dem Tier angegriffen. Erst als der Halter seinen Hund zurückrief, ließ dieser von den Frauen ab und lief zu seinem Besitzer zurück. Trotz Rufen, stehen zu bleiben, rannte der Mann mit seinem Hund in Richtung Rheinstrandsiedlung davon.

Polizei sucht flüchtigen Hundehalter

Beide Frauen mussten sich aufgrund von Biss- und Risswunden an Händen und Unterarm in einem Krankenhaus behandeln lassen. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet und sucht nach dem flüchtigen Hundehalter. Der war etwa 1,75 Meter groß, schlank und hatte kurze schwarze Haare. Er trug ein dunkelgrünes T-Shirt, kurze schwarze Hosen und Badeschuhe von Adidas. Der Hund war groß und hatte kurzes braunes-schwarzes Fell. Über den Augen war das Fell hellbraun. Hinweise zu Hund und Hundehalter nimmt das Polizeirevier Karlsruhe-West entgegen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]


blank

Dieser Link verweist auf eine externe Seite. Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung des externen Anbieters.