Current track
Title Artist


Eisplatten stürzen bei Kuppenheim auf fahrendes Auto

Kuppenheim (pol/cmk) Ein Autofahrer kam am Mittwochmorgen bei Kuppenheim glücklicherweise noch mit dem Schrecken davon. Er war auf der B462 von Gaggenau in Richtung Rastatt unterwegs, als sich plötzlich Eisplatten vom Dach eines vor ihm fahrenden Sattelzuges lösten. Diese schlugen dann auf der Windschutzscheibe des BMW ein. Der Fahrer wurde dabei nicht verletzt, allerdings entstand am Fahrzeug ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Symbolbild: Fotolia

Fahrer wurde nicht verletzt

Der Lastwagenfahrer bemerkte den Vorfall offenbar nicht direkt, er fuhr weiter. Erst kurze Zeit später konnte der 53-jährige BMW-Fahrer den Sattelzug-Fahrer auf sich aufmerksam machen. Dieser hielt dann in Höhe der Abfahrt Bischweier kurzzeitig an, setzte seine Fahrt aber schon bald wieder fort. So kam es nicht zum Austausch der erforderlichen Daten. Der BMW-Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt, sein Auto weist allerdings einen Schaden von 1.000 Euro auf. Gegen den Sattelzugfahrer wird nun wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt. 

Polizei appelliert an Verkehrsteilnehmer

Die Polizei empfiehlt in diesem Zusammenhang allen Autofahrern bei niederen Temperaturen unbedingt auf herabfallende Eisplatten zu achten, entsprechenden Sicherheitsabstand zu halten und aufmerksam zu sein. Nach Angaben der Beamten besteht die Gefahr vor allem bei Auffahrten, Beschleunigungsstreifen und der Durchfahrt unterhalb von Brücken. Gleichzeitig müssen alle Kraftfahrer sicherstellen, dass das Fahrzeug bei Fahrtbeginn frei von Eisplatten und sonstigen herabfallenden Gegenständen ist.