Eichner sieht das Momentum beim KSC - die neue welle

Eichner sieht das Momentum beim KSC

Karlsruhe (dpa/lsw) - Obwohl der KSC in der 2. Fußball-Bundesliga zuletzt zwei Mal nacheinander sieglos blieb, vertraut Trainer Christian Eichner seiner Stammformation. "Das ist jetzt ein Moment, wo sich eine Mannschaft gefühlt gefunden hat, wo Abläufe stimmen", sagte der Coach einen Tag vor dem Spiel am Freitag (18.30 Uhr/Sky) bei Aufsteiger Eintracht Braunschweig. Beim Spiel beim Tabellenvorletzten, das der Coach als ausgeglichen einschätzt, wird Lucas Cueto wegen einer (Achillessehnenreizung) fehlen. Lazar Mirkovic wird ihn im Kader ersetzen.

Foto: GES/Marvin Ibo Güngör

Viele Spieler wieder zurückgekommen

Noch mehr frohlocken lässt Karlsruhes Trainer allerdings die Aussicht auf die Wochen nach der bevorstehenden Länderspielpause. "Extrem viele Spieler sind wieder zurückgekommen. Wir hatten diese Woche 24, 25 Spieler im Training", erklärte Eichner.

Testspiele Probe für Belastbarkeit

Die beiden Innenverteidiger Christoph Kobald und Florian Ballas seien seit vier Wochen wieder zurück und Daniel O'Shaughnessy und Felix Irorere stießen vor vor wenigen Tagen dazu. Die beiden Testspiele in der Länderspielpause gegen den FC Winterthur am kommenden Mittwoch und den 1. FSV Mainz am darauffolgenden Donnerstag sollen dem Trainerteam wertvollen Aufschluss über deren Belastbarkeit geben.


[There are no radio stations in the database]
  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank