Current track
Title Artist


Dreister Kleintransporter-Fahrer folgt Bergungsfahrzeugen nach Unfall auf A5 durch die Rettungsgasse

Bruchsal (pm/cmk) Es sind wieder einmal unfassbare Szenen, die sich nach einem Unfall am Dienstagmittag auf der A5 zwischen Bruchsal und Kronau ereigneten. Während viele Fahrer vorbildlich eine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge bildeten, hatte es der Fahrer eines Kleintransporters offenbar sehr eilig. Er folgte den Bergungsfahrzeugen kurzerhand durch die Rettungsgasse.

Foto: Aaron Klewer / einsatzreport24.de

Unfall mit drei Lastwagen

Am Dienstagmittag kam es gegen 13.45 Uhr auf der A5 zwischen Bruchsal und Kronau zu einem schweren Unfall mit drei Sattelzügen. Der Aufprall war offenbar so enorm, dass die beiden Fahrerhäuser der auffahrenden Lastwagen stark eingedrückt wurden. Es gab offenbar zwei Verletzte. Für die Bergungsarbeiten mussten zunächst der rechte und der mittlere Fahrstreifen in Fahrtrichtung Norden gesperrt werden. Der Verkehr staute sich bis zu acht Kilometer zurück. 

Unfassbares Verhalten eines Kleintransporter-Fahrers

Während viele Autofahrer im Stau vorbildlich eine Rettungsgasse bildeten, kam es aber auch bei diesem Unfall wieder zu einer unfassbaren Szene. Der Fahrer eines Kleintransporters hatte es offensichtlich etwas zu eilig. Das Fahrzeug stand zunächst im Stau. Doch als mehrere Abschlepp- und Bergungsfahrzeuge durch die Rettungsgasse zum Unfallort eilten, folgte der Kleintransporter ihnen plötzlich – mitten durch die Rettungsgasse. Auf Höhe der Unfallstelle fädelte er sich wohl wieder in den Verkehr ein und fuhr mit dem Verkehrsfluss davon. Die Bildaufnahmen eines Reporters vor Ort wurden an die Autobahnpolizei weitergeleitet.