Carsharing: Stadt Karlsruhe greift härter gegen Falschparker durch

Karlsruhe (pm/lk) - Falschparker werden in Karlsruhe bald härter bestraft. Denn es wird vor allem immer öfter widerrechtlich auf Carsharing-Parkplätzen geparkt. Die Stadt will dagegen vorgehen.

Foto: Stadt Karlsruhe

Strengere Handhabung ab Oktober

Falschparker, die auf Carsharing-Parkplätzen stehen werden ab Oktober härter bestraft. Im Stadtgebiet kommt es gerade auf den Carsharing-Parkplätzen immer wieder zu vielen Verstößen. Darum sollen Falschparker ab Oktober abgeschleppt werden und auch die Bußgelder sollen erhöht werden. Konkret sieht die neue Verordnung dann ein Verwarnungsgeld von 55 Euro vor. Bisher haben Falschparker nur 10 Euro Bußgeld gezahlt und einen Hinweiszettel an die Scheibe bekommen.

Bußgelder steigen von 10 auf 55 Euro

"Durch die Hinweiszettel wollen wir den Bürgern die Möglichkeit geben, sich auf die neue Beschilderung und die damit verbundenen Regelungen einzustellen", erläutert der zuständige Bürgermeister Albert Käuflein. Bereits mehr als 100 Stellplätze wurden bisher im Stadtgebiet für Carsharing-Fahrzeuge ausgewiesen. Durchschnittlich mussten die Überwachungskräfte des Ordnungs- und Bürgeramtes dort wöchentlich Verstöße im zweistelligen Bereich feststellen. "Durch die strengere Handhabung bei der Ahndung der Verstöße hoffe ich auch darauf, dass die Carsharing-Angebote besser und problemloser genutzt werden können", so Käuflein weiter.


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank