Current track
Title Artist


Bedrohung mit Waffe in der S-Bahn nach Bruchsal

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Bruchsal (pol/lk) - Bereits am Montag, den 21. September hat ein Unbekannter einen Fahrgast in der S33 zwischen Karlsdorf und Bruchsal mit einer Waffe bedroht. Das teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit. Außerdem sind die Beamten auf der Suche nach Zeugen, die die Situation in der S-Bahn mitbekommen haben und Angaben dazu machen können.

Foto: Symbolbild/Archiv

Mit Waffe bedroht

Am Montag vor zehn Tagen ist es gegen 17:25 Uhr in der S33 auf der Fahrt von Karlsdorf nach Bruchsal zu der Tat gekommen. Ein bislang unbekannter Mann steht im Verdacht, einen 33-Jährigen mit vorgehaltener Schusswaffe bedroht zu haben.

Zu laut telefoniert

Das spätere Opfer stieg gegen 17:14 Uhr in Karlsdorf in die S-Bahn ein und suchte das Fahrradabteil auf. Ein Unbekannter beschwerte sich daraufhin, da er seiner Ansicht nach zu laut telefonierte. Es entwickelte sich ein Streit, bis der Verdächtige den 33-Jährigen schließlich mit einer Pistole bedrohte und ihn weiter beleidigte. Nachdem der Zug den Bahnhof Bruchsal erreicht hatte, stieg der Tatverdächtige aus und ging durch die Unterführung auf einen anderen Bahnsteig. Durch die schnell eingetroffene Polizei wurde noch am Bahnhof nach dem Mann gefahndet, ohne ihn jedoch feststellen zu können.

Polizei sucht Zeugen

Im Zuge der Ermittlungen werden jetzt Zeugen gesucht, die Beobachtungen zu dem Geschehen im Zug machen können. Insbesondere ein junger Mann, der noch im Zug Kontakt zum Tatverdächtigen hatte, wird gebeten, sich als Zeuge zu melden.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]