Auch bei Nebel wieder viele Besucher an Schwarzwaldhochstraße erwartet

Baden-Baden/Freudenstadt (pm/dpa/lk) - Nicht nur bei sonnigem Winterwetter, sondern auch bei Nebel, rechnen die Behörden an diesem Wochenende erneut mit vielen Besuchern entlang der Schwarzwaldhochstraße und ihrer Seitentäler. Wenn das Verkehrsaufkommen zu hoch wird, sperren die Behörden die Zufahrt, um auf der Höhe eine Überlastung zu verhindern.

Foto: Picture Alliance/dpa/Benedikt Spether

Besucherandrang an Schwarzwaldhochstraße ungebrochen

Unten meist Nebel, oben vielerorts strahlender Sonnenschein: Viele Skifahrer und Ausflügler hat es am vergangenen Wochenende auf die Höhen des Schwarzwalds oder auf andere Berge gezogen. Ob Kaltenbronn, Kniebis oder Ruhestein: Nach Angaben der Polizei waren die Parkplätze an den Skihängen entlang der Schwarzwaldhochstraße Samstag und Sonntag schon am frühen Morgen voll. Wer sich rechtzeitig aufgemacht und einen Parkplatz ergattert hatte, wurde dafür mit Traumwetter und Schnee belohnt. Manche mussten aber auch im Nebel rodeln oder ihre Schwünge drehen. Der Andrang im Schwarzwald war groß, doch ein Verkehrschaos blieb aus.

Behörden appellieren an Autofahrer: Bußgelder drohen

Auch bei schlechterem Wetter und Nebel rechnen die Behörden dieses Wochenende wieder mit vielen Ausflüglern im Nordschwarzwald. Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, die ausgewiesenen Halteverbote zu beachten und möglichst mit den Linienbussen anzureisen. Wichtig ist insbesondere die Not- und Rettungswege freizuhalten. Hinzu kommt, dass Linienbusse und Winterdienstfahrzeuge ungestört fahren können, ohne durch wild parkende Autos behindert zu werden. Etwaige Missachtungen der geltenden Regeln werden weiterhin mit Bußgeldern bestraft - Falschparker werden in Notfällen abgeschleppt .

Halteverbotszonen und punktuelle Streckensperrungen

Um Staus und Überfüllung zu vermeiden und die Straßen für Rettungswagen und Schneepflüge frei zu halten, hatten die Behörden an der Schwarzwaldhochstraße schon vor einigen Wochen Halteverbotszonen eingerichtet. Sind die Parkplätze überfüllt, werden punktuell auch Straßen gesperrt. Wie beispielsweise am Neusatzeck, am Kaltenbronn sowie rund um Unterstmatt, Gernsbach und Bühlertal sowie am Ortsausgang Freudenstadt in Richtung B500 oder an der L401 im Bereich Obertal in Richtung Ruhestein. Die Stadt Baden-Baden rät, entweder unter der Woche anzureisen oder alternative Ziele zu besuchen.

Mummelsee am Wochenende meiden - Mit Bus statt Auto zur Schwarzwaldhochstraße


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank