Atoll Festival für zeitgenössischen Zirkus in Karlsruhe

Karlsruhe (pm/lk) - Auch in diesem Jahr gibt es rund um das Gelände des Kulturzentrums Tollhaus in Karlsruhe das Atoll Festival für zeitgenössischen Zirkus. Vom 15. bis 26. September zeigen rund 80 internationale Künstler ihr Können im Kreativpark Alter Schlachthof, dem Otto Dullenkopf Park und auf dem Messplatz.

Foto: Michele Lapini

Sechste Ausgabe trotz Corona

Foto: Minja Kaukoniemi

Im letzten Jahr musste das Atoll Festival in Karlsruhe wegen Corona abgesagt werden. Doch in diesem Spätsommer kann das Festival für zeitgenössischen Zirkus wieder steigen - natürlich unter Corona-Bedingungen. "Auch wenn wir in diesem Jahr die Pandemie noch nicht hinter uns haben, freuen wir uns umso mehr, das sechste Atoll Festival für zeitgenössischen Zirkus feiern zu können, das mit neuen Ideen und mit neuen Partnern ein besonderes Festival zu werden verspricht", sagte Bernd Belschner vom Kulturzentrum Tollhaus. Es soll modern, anders, schräg und so gar nicht wie der traditionelle Zirkus werden, erklärt Belschner.

Bunt gemischtes Programm

Akrobatik, Comedy, Filmabend, Tanz, Theater und Zauberei - insgesamt wird es vom 15. bis 26. September etwa 40 Vorstellungen von unterschiedlichen Gruppen geben. Rund 80 Künstler aus Kanada, Spanien, Frankreich, Schweden, Finnland und Deutschland, Belgien, Holland und der Schweiz zeigen 16 verschiedene Produktionen, darunter zwei Uraufführungen und sechs Deutschlandpremieren lassen Karlsruhe zum Nabel der europäischen Zirkuswelt werden. "Wir versuchen ein vielfältiges Programm zu machen", so Belschner. Bespielt werden der Kreativpark Alter Schlachthof, der Otto-Dullenkopf-Park und erstmals auch der Karlsruher Messplatz.

Außergewöhnliche Veranstaltungsorte

Thematisiert werden unter anderem gesellschaftspolitische Dinge, wie Klimawandel und Migration. "Zeitgenössischer Zirkus ist eine wunderbare Integration. Alt und Jung, große und kleine Menschen, unterschiedlichste Bildungsniveaus und soziale Milieus können damit etwas anfangen. Jeder auf seine Art und Weise. Die Sprache ist in aller Regel kein Problem, weil die Stücke oftmals sehr bildstark und visuell stattfinden", führt Belschner aus. Auch die Veranstaltungsorte sind etwas ganz Besonderes: Neben dem klassischen Zelt im Park gibt es beispielsweise auch einen großen Würfel, in dem die Artisten ihre Kunststücke zeigen. Das Publikum steht wie auf einer Plattform außen herum.

Kanadische Truppe "The 7 Fingers"

Highlight in diesem Jahr wird der Auftritt der kanadischen Kompagnie "The 7 Fingers" sein. Die Truppe aus Montreal wurde bereits seit Jahren angefragt und ausgerechnet im Pandemie-Jahr 2021 hat es endlich geklappt. Wegen Corona gelten beim diesjährigen Atoll-Festival natürlich auch gewisse Hygieneregeln. Nachgewiesen werden müssen die 3G (Geimpft, Genesen, Getestet), außerdem werden über die Ticketvorbestellung die Kontaktdaten erhoben. Alle Infos und Tickets erhalten Sie hier.

blank

Foto: Alex1


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank