Current track
Title Artist


Karlsruhe: Mehr als 150 Verstöße gegen Corona-Verordnung am Wochenende

Karlsruhe (pol/cmk) Die Polizei hat am Wochenende intensive Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Verordnung im Stadt- und Landkreis Karlsruhe durchgeführt. Von Freitag bis Sonntag wurden mehr als 150 Verstöße festgestellt, auch mussten vereinzelt Gaststätten geschlossen werden. Die Beamten werden auch unter der Woche weiterhin kontrollieren.

Symbolbild: Pixabay

Knapp 1.000 Personenkontrollen

Wie die Polizei am Montag mitteilt, hielten sich die Bürgerinnen und Bürger im Stadt- und Landkreis Karlsruhe weitestgehend an die Corona-Verordnung des Landes. Vermehrte Verstöße wurden allerdings am Samstag festgestellt, vermutlich aufgrund des schönen Wetters. Insgesamt wurden rund 1.000 Personenkontrollen und mehr als 100 Fahrzeugkontrollen durchgeführt. 150 Verstöße mussten geahndet werden.

Werderplatz und Gutenbergplatz als Sorgenkinder

Als wiederholt problematisch habe sich dabei der Werderplatz in der Karlsruher Südstadt erwiesen, so die Polizei. Dort wurden am Freitag 29 Personen angetroffen, die in Kleingruppen Alkohol getrunken und sich uneinsichtig und aggressiv gegenüber den Beamten verhalten haben. Auch der Gutenbergplatz sei am Samstag mehrfach Schauplatz von Verstößen geworden. Dort mussten die Polizisten nach eigenen Angaben mehrfach einschreiten und unter anderem mit Lautsprecherdurchsagen Besucher des Wochenmarkts und kleinere Gruppen ermahnen.

Party in Karlsruhe-Grünwinkel

In Karlsruhe-Grünwinkel fand offenbar eine Party in einem Veranstaltungsgebäude statt, mehrere Personen flüchteten beim Erkennen der Polizeistreife aus dem Haus. 15 Personen konnten von den Beamten noch festgestellt werden, so heißt es in der Mitteilung. Vereinzelt mussten im Stadt- und Landkreis Karlsruhe auch Gaststätten geschlossen werden.