Current track
Title Artist


Große Woche in Iffezheim wird um eine Woche verschoben

Iffezheim (lk) - Trotz Corona-Beschränkungen ist das Frühjahrsmeeting auf der Galopprennbahn in Iffezheim erfolgreich verlaufen. Doch für die Große Woche gab es eine große Änderung. Die gesamte Rennwoche ist um eine Woche nach hinten verschoben worden. Es ist jetzt vom 05. bis 13. September. So erhofft sich Baden Racing Geschäftsführerin Jutta Hofmeister, dass die Rennen wieder mit Zuschauern stattfinden können und dadurch das typische Rennfeeling mit großen Hüten und riskanten Wetten auf der Galopprennbahn aufkommen kann.

Foto: Baden Racing

Hoffen auf "normale" Große Woche

Bis einschließlich 31. August sind Großveranstaltungen aufgrund der Corona-Maßnahmen noch verboten. Darum können viele Sportveranstaltungen ja auch nicht mit Zuschauern stattfinden, unter anderem auch die Pferderennen auf der Galopprennbahn in Iffezheim. Mit der Verschiebung des wichtigsten Meetings des Jahres um eine Woche nach hinten erhoffen sich die Veranstalter eine Große Woche unter "normaleren" Bedingungen. Rennstart ist jetzt statt dem 29. August der 05. September. "Wir hoffen, dass wir das Meeting im September wieder mit möglichst vielen Zuschauern durchführen dürfen", sagt Baden-Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister im Interview mit der neuen welle.

Zuschauer bringen Renn-Feeling

Jutta Hofmeister blickt zuversichtlich auf das Meeting: "Dieser etwas spätere Termin gibt uns die Chance sicherlich mit Zuschauern veranstalten zu dürfen. Und dieses Feeling brauchen wir einfach, um tollen Sport mit toller Begeisterung erleben zu können. Wie viele Zuschauer das dann sein werden, das weiß natürlich im Moment noch niemand." Natürlich kommt dem Infektionsschutz auch zu Gute, dass die Rennen unter freiem Himmel stattfinden. Allerdings gibt es trotzdem noch einige Punkte zu bedenken, so Hofmeister: "Wir sind zwar eine Outdoor-Veranstaltung, aber wir haben auch Tribünen und verschiedene Restaurantbereiche.

Konzept wird erarbeitet

Momentan wird bereits das Hygienekonzept für die Große Woche im September erarbeitet. Einige Punkte können natürlich vom alten Konzept des Fruhjahrsmeetings übernommen werden, in anderen Punkten muss aber noch nachgearbeitet werden. "Gerade bei den Tribünen oder im Restaurantbereich gibt es noch offene Fragen. Müssen wir jeden zweiten Tribünenplatz freilassen? Müssen in den Restaurantbereichen einzelne Tische entfernt werden. Oder vielleicht einzelne Bereiche ganz geschlossen werden? Wir haben uns mit den bestehenden Regelungen schon auseinandergesetzt. Und sind auch im Austausch mit der DEHOGA", so die Baden-Racing Chefin. Außerdem kommen am 15. Juni weitere Bestimmungen von der Landesregierung, die dann mit einfließen sollen.