Current track
Title Artist


Erlebnisbereich im Europabad Karlsruhe eröffnet wieder

Karlsruhe (pm/lk) - Wasserratten und Rutschenfans dürfen sich freuen – am Donnerstag öffnet endlich wieder der Erlebnisbereich des Europabades Karlsruhe. Natürlich unter strengen Abstands- und Hygieneauflagen. Badegäste müssen sich auch weiterhin auf Zugangsbeschränkungen einstellen.

Foto: Karlsruher Bädergesellschaft mbH

Pause für Sanierungsarbeiten genutzt

Die Corona-Zwangspause im Europabad Karlsruhe ist nun endgültig beendet. Nachdem in der Saunalandschaft bereits seit knapp drei Wochen wieder geschwitzt werden darf, folgt heute nun auch die Eröffnung des Erlebnisbereichs. In den vergangenen Tagen wurden umfangreiche Revisions- und Sanierungsarbeiten abgeschlossen, sodass das Erlebnisbad bei der Wiedereröffnung für die Gäste in neuem Glanz erstrahlt. Bäderchef Oliver Sternagel sagt im Interview mit der neuen welle: "Wir haben an der Technik viel neu gemacht, aber auch im Saunabereich ist die Eislounge eingekleidet worden. Dort haben Besucher jetzt das Gefühl in einen Eiskristall hineinzulaufen. Eine Sauna wurde komplett erneuert, viele Duschen sogar kernsaniert."

Bad wurde auch optisch verschönert

Optischer Höhepunkt sind die neuen, kunstvollen Wandbemalungen im Liegebereich und am Schwimmerbecken. Sie sorgen für ein noch größeres Wohlfühlambiente und lassen die Bereiche freundlicher wirken. "Da hatten wir einen Illusionsmaler im Erlebnisbadbereich. Er hat die unschönen Betonwände mit einem Südseemotiv verschönert. Man hat da jetzt also ein bisschen das Gefühl in der Südsee zu liegen. Und auch das Sportbecken wurde aufgehübscht. Das war bislang auch sehr grau und dunkel und da sind jetzt helle Farben drin und eben auch Sportmotive", so der Karlsruher Bäderchef weiter.

Wieder uneingeschränkter Rutschenspaß

Gute Nachrichten gibt es für alle Actionliebhaber*innen: Alle Rutschen im Erlebnisbereich wurden neu gespachtelt und lackiert und sind wieder uneingeschränkt nutzbar! Lediglich in der beliebten Reifenrutsche gilt eine Einzelrutsch-Pflicht – bislang konnten hier mehrere Personen gleichzeitig starten. Durch das neu angebrachte Leitsystem können sich Badegäste außerdem nun besonders leicht im Rutschenturm zurechtfinden. Für das Erlebnisbad gelten eine reglementierte Gästeanzahl sowie strenge Abstands- und Hygieneauflagen während des Aufenthalts. "Den Sicherheitsabstand von 1,5 Meter in den Duschen, im Wasser und auf den Liegen einhalten. Wenn das alle beherzigen und ernst nehmen, wird es auch wunderbar funktionieren", rät Sternagel. Für einen besonders sicheren Badespaß und eine gute Orientierung, sorgen zusätzliche Beschilderungen und entsprechende Markierungen.

Ampelsystem zeigt Badauslastung vorab

Es gelten die regulären Eintrittspreise. Das Ampel-System auf der Internetseite des Europabades Karlsruhe informiert über das aktuelle Besucheraufkommen im Sauna- oder Erlebnisbereich, um einen reibungslosen und sicheren Badespaß zu gewährleisten. Bäderchef Sternagel erklärt: "Bei Grün natürlich herkommen, bei Rot lassen wir keinen mehr rein, weil die Kapazitätsgrenze erreicht ist." Im Internet finden Sie auch generelle Besucherhinweise für ihren Aufenthalt – es wird daher empfohlen, vorab einen Blick auf die Website des Erlebnisbades zu werfen. Und auch die Maskenpflicht im Eingangsbereich und auf dem Weg zur Umkleide bleibt bestehen.