Current track
Title Artist


Urlaub trotz Corona immer wahrscheinlicher

Karlsruhe (dpa/pm/lk) - Unser Sommer-Urlaub scheint trotz Corona immer wahrscheinlicher zu werden. Die Politik geht davon aus, dass Urlaub in großen Teilen Europas möglich sein wird. Allerdings liegt auch Urlaub im eigenen Land voll im Trend. Die Strandkörbe auf den Ostfriesischen Inseln sind bereits heiß begehrt. Wir geben Ihnen hier ein paar Tipps für einen gelungenen Urlaub nach acht Wochen Corona-Lockdown.

Foto: Symbolbild/Pixabay

Sommerurlaub in Europa

"Die Chancen stehen gut, dass wir unsere Sommerferien nicht nur im Inland, sondern auch im europäischen Ausland verbringen können", sagte der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß am Montag. Allerdings dürfe nicht zu früh gestartet werden - die weltweite Reisewarnung gelte noch bis zum 14. Juni. Außenminister Heiko Maas will sogar noch vor dem Sommer auf eine Grenzöffnung mit den zehn beliebtesten Urlaubsländern der Deutschen (Spanien, Italien, Österreich, Griechenland, Kroatien, Portugal, Malta, Slowenien, Zypern und Bulgarien) hinarbeiten. "Wir können nicht dauerhaft eine Reisewarnung für die ganze Welt aufrecht erhalten", sagte Maas. "Wir wollen Schritt für Schritt in die Normalisierung zurück."

Urlaub nicht wie gewohnt

Der Urlaub wird in diesem Jahr allerdings nicht so sein, wie Sie es aus den vergangenen Jahren gewohnt sind. Die Corona-Pandemie ist noch nicht überwunden und es müssen Sicherheitsvorkehrungen geschaffen werden, für den Fall, dass die Infektionszahlen wieder steigen. Außerdem müssen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden - auch am Strand. Hotelpools und Gemeinschaftsräume könnten vorerst ganz geschlossen bleiben. Allerdings kann ja auch schon das Gefühl von "Wegfahren" für Erholung sorgen. Ein Tapetenwechsel kann sich zumindest ein bisschen "wie Urlaub anfühlen".

Reiseveranstalter rüsten sich

Auch die Reiseveranstalter rüsten sich für den Ansturm und die neuen Bedingungen. Die Veranstalter haben Hygiene- und Schutzmaßnahmen für Reisen in Zeiten von Corona erarbeitet. Tui könne entsprechend beginnen, die Mitarbeiter in den Hotels und Urlaubsgebieten vorzubereiten, sagte ein Sprecher. "In enger Abstimmung mit den Urlaubsländern werden wir unseren Gäste einen sicheren Urlaub ermöglichen - das Interesse der Deutschen ihren Sommerurlaub am Mittelmeer zu verbringen ist da und wird jetzt neuen Schub bekommen." Weitere Veranstalter sind dabei Konzepte zu erarbeiten, dass die Gäste sicher und sorgenfrei ihren Urlaub genießen können.

Urlaub in Deutschland boomt

Aber auch der Urlaub im eigenen Land ist so beliebt wie nie zuvor. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder schlägt angesichts der Pandemie sogar eine finanzielle Förderung für Urlaub in Deutschland vor. Söder sieht die Urlaubsmöglichkeiten in den europäischen Nachbarländern eher skeptisch. Besonders beliebt sind momentan - vor allem auch durch das lange Wochenende mit dem Feiertag - Ferien im Schwarzwald oder auf den Ostfriesischen Inseln. Im Nordschwarzwald haben am Montag mit dem Baumwipfelpfad und der Hängebrücke Wildline zwei ganz große Touristenattraktionen geöffnet. Und auch die Fähren nach Spiekeroog oder Norderney fahren wieder - natürlich müssen Gäste dort Mundschutz tragen. Die Strandkörbe sollen spätestens bis Pfingsten aufgebaut sein.

Tipps für Ihren Urlaub zu Hause

Es muss ja nicht immer die große Welt sein - manchmal reicht ja bereits ein anderes Bundesland. Und Urlaub zu Hause hat auch Vorteile, denn da klappt´s zumindest mit der Verständigung einwandfrei. Damit Sie auch jetzt schon Ihren Sommer-Urlaub ein bisschen planen können, haben wir Ihnen die beliebtesten Reiseziele in Deutschland zusammengestellt.

  1. Klarer Sieger ist die Ostsee mit ihren Seebädern, Kurorten, charismatischen Inseln,  kilometerlangen Stränden und geschützten Nationalparks. Bei Naturliebhabern, Sportbegeisterten sowie Erholungs-Urlaubern gleichermaßen beliebt.
  2. Auf Platz 2: Der Harz. Das Mittelgebirge in Sachsen-Anhalt ist ein Paradies für Wanderer. Doch nicht nur in der Natur des Harz` bieten sich atemberaubende Anblicke: auch die idyllischen Städtchen wie Quedlinburg oder Wernigerode punkten mit dem mittelalterlichen Charme der Altstädte und geschichtsträchtigen Burgen.
  3. Knapp gefolgt vom Schwarzwald. Dort gibt´s Erholung an Gewässern wie dem Schluchsee, dem Titisee, den Triberger Wasserfällen oder den Wasserfällen Allerheiligen, zwei Nationalparks zum Wandern, Radfahren oder Klettern und das beschauliche Freudenstadt birgt den größten Marktplatz Deutschlands. Und wenn doch Sehnsucht nach Großstadt-Atmosphäre aufkommt, sind Karlsruhe und Freiburg nicht weit.
  4. Auf Platz vier schafft es das Chiemgau - eine der schönsten Urlaubsregionen Bayerns. Das Herzstück - der Chiemsee - bietet ein einzigartiges Badeerlebnis mit dem imposanten Alpenpanorama. Auch die Inseln sind auf jeden Fall einen Ausflug wert: Frauenchiemsee mit dem Nonnenkloster ist ein beliebter Tagungsort und das von Ludwig dem II. erbaute Schloss Herrenchiemsee auf der Herreninsel bezaubert mit Versailles-Flair.
  5. Das Erzgebirge belegt den fünften Platz, denn es bietet Urlaubern eine vielseitige, historische Kulturlandschaft, hochgelegene Wintersportorte sowie 3.000 Kilometer hervorragend gepflegter Wanderwege durch unberührte Naturschutzgebiete. Über die Silberstraße zwischen Dresden und Zwickau lassen sich nahezu alle bedeutenden Sehenswürdigkeiten erschließen.
  6. Und endlich geht´s ans Meer - denn die Nordsee landet auf Platz sechs der beliebtesten Urlaubsorte in Deutschland. Die Nordsee bietet vielfältige Küstenlandschaft mit verträumten Fischerdörfern, familiären Ferienorten und charmanten Inseln wie Borkum oder Spiekeroog, auf der Autos verboten sind. Besonderes Highlight sind die Wattwanderungen, bei der die Tier- und Pflanzenwelt der Nordsee entdeckt werden kann.
  7. Und auch das "Schwäbische Meer" kann Punkten - Rang 7 für den Bodensee. Dort gibt es zahlreiche malerische Altstädte mit direkter Lage am See, von denen Meersburg als schönstes Reiseziel gilt. Außerdem hat die historisch geprägte Landschaft eine ausgeprägte Museen-, Burgen- und Schlösserlandschaft, naturbelassene Rad- und Wanderwege und eine Vielzahl an Wassersportmöglichkeiten.
  8. Platz 8 geht an die Eifel. In der Vulkaneifel wandern Sie durch außergewöhnliche Landschaften und im Nationalpark Eifel können Sie mit etwas Glück Wildtiere wie Biber, Luchse und Wildkatzen in freier Wildbahn bestaunen.
  9. Das Allgäu landet auf Platz 9. Berühmteste Attraktion der Voralpenlandschaft in Bayern ist sicher Schloss Neuschwanstein, doch auch der königliche Feriensitz Hohenschwangau hat seinen Reiz. Von Frühjahr bis Herbst lockt die Region Wanderer, doch auch im Winter ist mit Skiorten wie Oberstdorf eine Menge geboten.
  10. Und gerade noch in die Top 10 hat es die Rhön geschafft. Das Mittelgebirge zwischen Bayern und Hessen lockt mit vielseitigen Wanderwegen; am Nationaldenkmal Skulpturenpark Deutsche Einheit am ehemaligen Grenzübergang Eußenhausen-Meiningen können Sie anhand eindrucksvoller Kunstwerke über die deutsche Einheit nachsinnen.