Karlsruher Kulturszene startet mit zwei Sommerfestivals in die Saison

Karlsruhe/Rastatt (lk) - Nach der langen Corona-Zwangspause starten in diesen Tagen gleich zwei Karlsruher Kulturfestivals: Am heutigen Donnerstag ist der Auftakt für das dreimonatige "Kultur Toujours"-Festival. Und ab dem 24. Juni steigt im Tollhaus in Karlsruhe das "Oh wie schön wär´s Zeltival". Auch in Rastatt wird musikalisch in die Biergartensaison gestartet.

Foto: Johannes Fritsch/Tollhaus Presse

"Toujours Kultur"-Festival beginnt am Donnerstag

Heute ist ein guter Tag für die Karlsruher Kulturszene. Denn nach monatelanger Zwangspause gibt es ab dem heutigen Donnerstag und für insgesamt drei Monate wieder Konzerte, Kino- und Theatervorstellungen in unterschiedlichen Locations in Karlsruhe. Beim "Toujours Kultur"-Festival finden alle Veranstaltungen mit jeweils 100 Zuschauen unter freiem Himmel statt. Es gibt feste Sitzplätze und bei einer stabilen Inzidenz von unter 35 entfällt sogar die Testpflicht. Am Platz dürfen die Besucher ihre Masken ablegen. Das Programm reicht von Punk über Jazz bis zu Kabarett, Poetry-Slam, Stummfilm, Ausstellungen und Straßentheater und wird zum größten Teil auf dem Gelände des Alten Schlachthofs, der Fleischmarkthalle und im Alten Stadion des KIT-Campus Süd stattfinden. Alle Infos zum Programm und den einzelnen Veranstaltungen finden Sie hier.

"Oh wie schön wär's Zeltival" folgt kommende Woche

Freudige Nachrichten kommen auch aus dem Karlsruher Tollhaus - denn dort startet heute in einer Woche das Sommerfestival "Oh wie schön wär's Zeltival". Das ist eine abgespeckte Version des legendären Zeltivals, allerdings in diesem Jahr auch mit internationalen Künstlern. Bis Mitte August sind insgesamt 30 Veranstaltungen geplant. Dazu kommen Live-Konzerte an Sonntagabenden im gemütlichen Biergarten. Als Gäste haben sich hochkarätige Namen wie Götz Alsmann oder das Kaiser-Quartett angekündigt, aber auch Comedians wie Rolf Miller oder der Balkan-Musiker Shantel mit seinem Bukowina Club Orchestra werden erwartet. Am Eingang des Tollhauses werden die "3Gs" kontrolliert, dann werden Plätze zugewiesen. Maximal 350 Menschen können an den Veranstaltungen teilnehmen. Falls Sie gerne Tickets für einen Abend reservieren möchten, klicken Sie einfach hier.

"Local Heroes" touren durch Rastatter Biergärten

Und auch in Rastatt wird musikalisch in die Biergartensaison gestartet - mit den "Local Heroes". Jeden Freitag und Samstag bis mindestens Ende Juli gibt es spontane Auftritte von Bands und Musikern aus der Region in insgesamt zwölf Biergärten in der Stadt. Damit möglichst viele Gaststätten und Gäste etwas davon haben, sind die Musiker immer nur mit zwei bis drei Songs vor Ort und ziehen dann weiter zur nächsten Location. Einen genauen Tourneeplan gibt es nicht, Überraschung ist angesagt. Den Anfang machen am morgigen Freitag Michael Spleth aus Baden-Baden und am Samstag die Rastatter Sängerin Sabrina Burkard mit Pop-, Jazz- und deutschen Songs.  Die Aktion ist natürlich kostenlos und findet nur bei geeignetem Wetter statt.


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank